Sonntag, 20. November 2016, 16:47 Uhr

Eddie Redmayne geht gerne in den Untergrund

Eddie Redmayne bevorzugt öffentliche Verkehrsmittel. Der ‚Oscar‘-Gewinner benutzt in seiner Heimat London lieber die U-Bahn und mischt sich unters Volk.

Eddie Redmayne geht gerne in den Untergrund

„Es ist überhaupt kein Problem. Wie soll man sonst in London vorankommen? Ich meine in dem Sinne, dass der Verkehr einfach furchtbar ist“, betonte der Schauspieler im Gespräch mit dem britischen Magazin ‚Esquire‘. Mittlerweile wird er jedoch immer öfter von Passanten erkannt und angesprochen. „Du hast nur diese unangenehmen 37 Sekunden, bevor du peinlich berührt aus dem Zug stürmst“, erklärte der 34-jährige Brite. „Du denkst dir ‚Ok, ich verstehe es. Aber hättest du nicht fragen können?‘ Natürlich sagen Leute dann ‚Du hast dich selbst darauf eingelassen‘. Vielleicht haben sie recht.“

Mehr: Eddie Redmayne und das Problem James Bond

Die Aufmerksamkeit der Fans dürfte auch in den kommenden Wochen nicht nachlassen. Aktuell ist der Schauspieler in dem ‚Harry Potter‘-Ableger ‚Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind‘ auf allen großen Kinoleinwänden zu sehen. Und auch privat läuft alles bestens. Vor vier Monaten brachte Eddie Redmaynes Frau Hannah Bagshawe die kleine Iris zur Welt und machte das Familienglück perfekt.

Foto: WENN.com