Sonntag, 20. November 2016, 10:57 Uhr

Fashion: So gesellschaftsfähig sind Sportschuhe mittlerweile

Für viele Fashionista war es lange Zeit ein No-go, Sportschuhe in der Öffentlichkeit zu tragen. Im Fitnesscenter, wo Depeche Mode regelmäßig anzutreffen sind, und zu anderen sportlichen Anlässen galten sie als Komplettierung des Sport-Looks, doch sonst wurden sie in den Schrank verbannt.

Fashion: So gesellschaftsfähig sind Sportschuhe mittlerweile

Mittlerweile hat sich das Ansehen der Sportschuhe massiv verändert. Wie sie heute kombiniert werden, um gesellschaftsfähig zu sein, erklärt dieser Style-Ratgeber.

Wie alles begann …
Die Fashion-Experten von Stylebook haben bereits im Jahr 2013 das Revival des Sportschuhs zelebriert. Dort heißt es: „Im Moment sind sie allgegenwärtig. Wo man hinsieht: Sportlich geschnürte Treter in Bonbon-Farben, uni oder mit Comic-Druck; an Model-, Streetstyle-Profi– und Promi-Füßen. Gut, das Revival hat sich auf leisen Sohlen schon länger angeschlichen. Isabel Marant hat vor zwei Jahren mit ihrem Wedge-Sneaker einen neuen Hype ausgelöst, auch der „Air Max“ von Nike feierte kurz danach ein unerwartetes Revival. Plötzlich waren Turnschuhe nach Jahren auf High Heels zumindest wieder denkbar. Danach ging alles rasant schnell – so schnell, wie es nur in Sportschuhen möglich ist.“

Und damit die neue Freiheit von Sportschuhen an den Füßen auch Styling-technisch gut funktioniert, sind einige Styling-Grundregeln mit Blick auf den Sportschuh zu beachten. Welche Looks wie mit einem Sportschuh kombiniert werden können, zeigt das Who-is-who des Sportschuh-Stylings.

Fashion: So gesellschaftsfähig sind Sportschuhe mittlerweile

Der Street-Wear-Look braucht einen lässigen Schuh. Da kommt die Nike Air Max Collection gerade recht. Kombiniert man Schuhe dieser Kollektion mit ihren extrem dicken Sohlen mit einer Jeans, darf diese lang, mittel oder kurz sein. Die Hälfte des Stylings ist damit schon perfekt. Je nach Anlass wird der Street-Wear-Look lediglich mit einem Shirt oder mit einem Shirt mit cooler Jacke kombiniert. Für die Mädels gilt: Ein Täschchen dazu ist ein Must-have. Jungs brauchen zur Komplettierung ihres Looks eher ein cooles Cap. Auch hochgekrempelte Hemdärmel sind ein Zeichen des Street Style. Bilder dazu hält das GQ-Magazin bereit.

Der Mädchen-Look im bequemen Schuh
Diejenigen, die sich jahrelang mit hohen Haken gequält haben, erhalten nun eine wahrlich frohe Botschaft. Röcke und Kleider dürfen nun durchaus auch mit einem schicken Sportschuh kombiniert werden. Grundsätzlich gilt: Je kontrastreicher der Schuh zum restlichen Outfit, desto mehr fällt das Styling auch auf. So kann das Kostümchen in grau mit Sportschuhen kombiniert werden ebenso wie der Romantiklook mit kleinem Rock, Bluse und romantischer Hochsteckfrisur. Auch das sommerliche Kleid lässt sich mit einer abgewandelten Version des klassischen Sportschuhs – den Chucks – besonders lässig stylen. Wer’s nordischer mag, der kann Stulpen zu den Sportschuhen kombinieren, die farblich zum Rock passen. Einen Styling-Unterschied, ob nun reduzierte Sneakers oder mächtige Turnschuhe getragen werden, gibt es übrigens durchaus. Sneakers sind die „brave“ Variante, die durchaus schon länger gesellschaftsfähig geworden sind. Wer richtige Turnschuhe trägt, braucht Mut und die perfekte Styling-Kombination.

Der Evergreen: Jeans zu Sportschuhen
Keine große Überraschung ist diese Styling-Idee, bei der der Evergreen Jeans mit einem Sportschuh kombiniert wird. Entscheidend ist dabei übrigens der Rest des Outfits. Wer eine coole Lederjacke über einem weißen Shirt trägt, sollte einen dunklen Sportschuh mit weißen Highlights dazu kombinieren. Zum Oversize-Shirt in Pastelltönen und mit einem Top, das neckisch an den Schultern hervor blitzt, darf gerne ein heller Sportschuh kombiniert werden. Und last but not least wird ein Sportschuh im Glamour-Look auch mit einem passenden Glamour-Oberteil zum bequemen Party-Outfit. Auch zu Suki Waterhouses Denim-Look mit frechen Shorts und einer Hilfiger Jeansjacke können Sportschuhe gut kombiniert werden.

Sportlich, sportlicher, Sportklamotten für die Straße
Nicht nur Sportschuhe sind mittlerweile auf der Straße erlaubt. Auch der komplette Sportlook ist mittlerweile genehmigt. Allerdings ist die Grenze zwischen Shabby-Look und coolem Sport-Outfit fließend, daher gilt: Eine Sporthose muss knackig sitzen und sollte einfarbig sein. Markenauszeichnungen sind eindeutig erlaubt. Lange Shirts dazu zu kombinieren, ist eine stylische Todsünde. Stattdessen muss auch das Oberteil eng und knackig sein. Bauchfrei ist erlaubt. Und wenn’s doch mal kühler wird eignet sich eine sportliche Sweat-Jacke. Farben sind erlaubt. Grau erinnert indes eher an eine graue Maus.

Fashion: So gesellschaftsfähig sind Sportschuhe mittlerweile

Ins Büro mit Sportschuhen? Kein Problem in Kombination mit einem Blazer
Der stylische Hammer, bei dem so mancher seinen Augen nicht trauen kann, ist dieser: Sportschuhe sind auch im Büro erlaubt. Allerdings muss auch hier die Kombination passen. Handelt es sich um einen farbigen Sportschuh, ist es besonders attraktiv ein Top in derselben Farbe über die Stoffhose oder die edle Jeans zu tragen. Komplettiert wird das Outfit dann mit einem Blazer on top, der in den klassischen Grundfarben schwarz, weiß oder grau das Styling abrundet. (KTAD)

Fotos: pixabay.com