Sonntag, 20. November 2016, 21:59 Uhr

Justin Bieber findet nach drei Wochen seinen Ferrari wieder

Es ist eine Geschichte wie im Film „The Hangover“. Im August diesen Jahres kaufte sich Popstar Justin Bieber (22) einen neuen nigelnagelneuen Ferrari 458. Der Rennwagen in Konbaltblau war eine persönliche Anfertigung für den „Sorry“-Sänger und Justin postete stolz wie Oskar gleich ein Bild mit seinem neuen Spielzeug.

Justin Bieber findet nach drei Wochen seinen Ferrari wieder

Blöd nur, dass er den Wagen nach nur einer Nacht – nun ja – „verlor“. Wie die britische Zeitung „Daily Star“ jetzt berichtete, kam Justin im August seine neuen Ferrari abhanden. Da stellt man sich die Frage, wie man ein Auto verliert? Justin fuhr mit seinem neuen Spielzeug durch Los Angeles und entschloss sich dann mit seinen Freunden noch feiern zu gehen.

Nach einer wohl sehr exzessiven Nacht konnte sich Justin dann einfach nicht mehr erinnern, wo er seinen neuen Wagen geparkt hatte. (Dabei gibt es ja längst Apps, die die verminderte Gedächtnisleistung wirkungsvoll bei der Suche unterstützen!)

Mehr: Justin Bieber sahnt ab: 37.000 Euro für ein Ticket

Drei Wochen brauchte der Assistent des Pop-Stars jedenfalls um den Wagen wieder zu finden. Und wo war der Schlitten? In dem Parkhaus eines Luxushotels in Beverly Hills. Ist ja noch mal gut gegangen, aber bei der nächsten Party vielleicht lieber ein Gläschen weniger trinken. (LK)

Foto: KIKA/WENN.com