Montag, 21. November 2016, 22:13 Uhr

Bauer sucht Frau (7): Bei Fritz ist der Sonnenschein eingezogen

Heute Abend gab es eine weitere Folge der RTL-Kuppelshow ‚Bauer sucht Frau‘ mit Inka Bause. Wie immer fassen wir die Highlights dieser Folge zusammen.

Bauer sucht Frau (7): Bei Fritz ist der Sonnenschein eingezogen

Bei Gerhard (76) und Nicole (52) ist Waschtag. Bei Aufhängen der Unterwäsche will Nicole wissen, ob Gerhard sich die Unterhosen und seine Klamotten selber kauft. Gerhard gibt schließlich zu: „Die bekomme ich geschenkt. Von meiner Ex-Lebensgefährtin, die hat Geschmack, die weiß, was mir passt und was mir steht. Die will nicht, dass ich wie ein Lumpensammler rumlaufe.“ Am Nachmittag kommt ein Teil von Gerhards großer Familie vorbei. Nicole erklärt sich bereit einen Kuchen zu backen und bereitet alles vor. Nicole: „Ich möchte einen guten Eindruck machen, denn das erste Treffen ist ja schon enorm wichtig.“ Nicoles Sorgen sind schnell dahin. Bei Kaffee und Kuchen kommen sich alle schnell näher und haben viel Spaß. Am nächsten Tag lädt Gerhard Nicole zum Baden ein. Doch statt Teich oder Schwimmbad, erwartet die Hundetrainerin ein Pferdetrog mit Gartenschlauch auf der Weide. Nicole nimmt auch diese Situation mit Humor. Auf ein Bad danach hat sie keine Lust mehr: Nö, mir ist gar nicht mehr so heiß!“

Bauer sucht Frau (7): Bei Fritz ist der Sonnenschein eingezogen

Christian (31), der liebevolle Rinderzüchter, überrascht Barbara (27) mit einem Open-Air-Frühstück samt Torte. „Ich mag es süß in der Früh. Und so wollte ich meine Frühstücksgewohnheiten der Barbara gleich zeigen.“ Auch für die Fräserin genau das Richtige. Christian: „Das passt. Sie mag auch morgens Süßes und sie ist ja auch selber eine Süße. Das fühlt sich schon sehr gut an, dass die Barbara jetzt auf dem Hof ist.“ Nach einem Hofrundgang, vorbei an den freilaufenden Rindern und glücklichen Hühnern, gibt Barbara zu: „Ich interessiere mich sehr für die Landwirtschaft und bin froh, dass ich hier sein darf.“ Christian spürt natürlich das Interesse: „Mein erstes Bauchgefühl sagt mir, dass das etwas werden kann.“

Bauer sucht Frau (7): Bei Fritz ist der Sonnenschein eingezogen

Berthold (47) und Anja (49) verbringen ihre letzten Stunden der Hofwoche. Während Anja ihren Koffer packt, macht Berthold ihr ein Lunchpaket für die Reise fertig. Anja will wissen, wie es mit den beiden weitergeht: „Ich würde mich ja freuen, wenn du mich mal besuchen kommst.“ Berthold sieht es genauso: „Ja, das wäre schön, wenn ich mal deine Welt kennenlerne. Die Woche war sehr schön, wir haben viel gelacht. So wie es aussieht, scheint es zu funktionieren.“ Doch bevor Anja endgültig abreist, hat Berthold noch eine ganz spezielle Aufgabe: „So, jetzt kannst du noch die Eselkacke wegmachen.“ Immerhin verspricht Berthold, dass Anja auch ihr Pferd mitbringen kann, wenn sie wiederkommt. Anja: „Ich freue mich auf die Zeit, die da kommt, mit meinen Tieren bei ihm auf dem Hof.“

Bauer sucht Frau (7): Bei Fritz ist der Sonnenschein eingezogen

Fritz (69), der herzliche Hobbybauer, begrüßt Ingrid (63) dagegen erst auf seinem Hof in Schweden. „Meine letzte Beziehung ist zwölf Jahre her. Seitdem war auch noch nie eine Frau hier. Ich freue mich unglaublich darauf mit Ingrid hier die Woche zu verbringen. Ingrid ist eine sehr attraktive Frau – von Kopf bis Fuß. Das trägt natürlich auch mit dazu bei, dass ich so aufgeregt bin.“

Nach dem herzlichen Wiedersehen bereitet Fritz ein Abendbrot und ist einfach nur glücklich: „Dass du jetzt hier bei mir sitzt, ist ein Highlight. Der Sonnenschein ist eingezogen.“

Bauer sucht Frau (7): Bei Fritz ist der Sonnenschein eingezogen

Auch für Martin (29), den charmanten Chiemgauer, und Krankenschwester Julia (26) geht die Hofwoche erst los. Neugierig erwartet Martins Familie den Damenbesuch. Schnell ist bei einer ersten gemeinsamen Brotzeit das Eis gebrochen.

„Als ich die Julia zu ersten Mal gesehen habe, ist mir ein Stein vom Herzen gefallen. Die Julia ist sehr offen und herzlich auf uns zugegangen. Ich hoffe, dass die Zwei eine schöne Hofwoche haben“, so Mama Monika.

Bauer sucht Frau (7): Bei Fritz ist der Sonnenschein eingezogen

Ziegenwirt Roland (30) ist es wichtig, dass sich seine Mutter Monika (58) und Verena (20) auch gut verstehen: „Wenn es mit mir und Verena etwas werden sollte, dann werden wir ja hier auch mit Mama alle unter einem Dach wohnen.“ Daher bittet er Verena seiner Mutter im Melkstand zu helfen. Da Verena sofort mit anpackt, verstehen sich Monika und Verena auf Anhieb. Verena halt schnell begriffen, wie sie die Ziegen melken muss. „Das macht mir absolut Spaß. Ich könnte mir schon gut vorstellen hier die nächsten 50 Jahre als Ziegenwirtin zu arbeiten!“


Dann stellt Roland Verena seinem Junglandwirte-Stammtisch vor. Für Verena wird es ein feucht-fröhlicher Abend, denn für jede falsch beantwortete Frage eines Ziegen-Quizzes muss sie einen Schnaps trinken. Roland ist beeindruckt: „Mich hat es gefreut, dass Verena so gut angenommen wurde. Sie hat wieder diese Harmonie und Liebe ausgestrahlt. Sie ist genauso akzeptiert worden wie bei meiner Familie und bei meinen Ziegen. Verena ist eine Frau, die passt in meine Welt!“

Fotos: RTL, RTL/Stefan Gregorowius