Dienstag, 22. November 2016, 10:47 Uhr

Jennifer Lawrence: "Ich komme mir vor wie ein Stück Müll"

Jennifer Lawrence fühlt sich während der Pariser Fashion Week nicht wohl. Die frisch verliebte Schauspielerin ziert die neuste Ausgabe der ‚Vanity Fair‘, in dem der Star auch in einer Modestrecke von Peter Lindbergh inszeniert wurde.

Jennifer Lawrence: "Ich komme mir vor wie ein Stück Müll"

Als Gesicht der französischen Luxus-Marke ‚Dior‘ ist sie in entsprechenden Entwürfen zu sehen, zudem trägt sie Looks Valentino Couture oder Armani Privé. Die 26-Jährige erklärte die prestigeträchtigste aller Modewochen zum „einschüchterndsten Event, dem man beiwohnen kann“. „Man macht sich im Hotel schick und denkt, ‚ich sehe richtig gut aus‘. Dann geht man raus, man sieht die anderen Outfits und diese Menschen, die riesengroß sind und man denkt nur ‚ich bin ein Stück Müll. Ich gehe nirgendwo mehr hin.“

Jennifer Lawrence: "Ich komme mir vor wie ein Stück Müll"

Die Blondine ist besser darin, politische Botschaften zu verbreiten. So sagte sie gerade kurz nach den US-Wahlen: „Ist das die nüchterne Wahrheit? Am Ende des Tages ist es egal, wie hart du gearbeitet hast oder wie qualifiziert du bist, wenn du kein Mann bist? Ist das das, was wir gerade gelernt haben? Dieses Land ist durch Immigration entstanden und heute sind die einzigen Leute, die sich darüber sicher fühlen können, dass ihre Rechte anerkannt werden, weiße Männer.“

Fotos: WENN.com, Vogue/Lindbergh