Mittwoch, 23. November 2016, 8:56 Uhr

Kanye West: So geht es ihm jetzt nach dem Klinik-Drama

Kanye West ist einfach ausgebrannt. Der Rapper scheint sich derzeit nicht gut im Griff zu haben, so machte er vor wenigen Tagen eine drastische Ansage, schoss gegen Jay-Z und Beyoncé, outete sich als Trump-Anhänger und verschwand von der Bühne.

Kanye West: So geht es ihm jetzt nach dem Klinik-Drama

Daraufhin sagte er ein anderes Konzert ab, kurze Zeit später auch die gesamte Tour. Am 21. November musste er sogar in Handschellen abgeführt und ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem er im Haus seines Personal Trainers wieder einmal die Kontrolle über sich verlor.

Ein Insider gab nun gegenüber ‚People‘ Entwarnung: „Er ist erschöpft und leidet derzeit unter Schlafmangel. Er ist dem Rat seines Arztes folgend für unbestimmte Zeit ins Krankenhaus gebracht worden. Ihm geht es soweit gut.“ Sein Management und er selbst schweigen noch zu den Berichten. Kim Kardashian eilte sofort an seine Seite und sagte alle geplanten Termine ab. „Sie sollte an vielen seiner Tour-Termine dabei sein, doch nach dem Ereignis in Paris fühlte sie sich nicht so gut, um zu all‘ den Terminen zu gehen. Also hatte Kanye seine Familie nicht bei sich. Kim macht sich große Sorgen“, so der Insider weiter.

West hatte zuvor bei einem Konzert in Kalifornien gewettert: „Jay Z, ich weiß, dass du Profikiller hast. Schick sie ja nicht zu mir. Wenn du so weiter machst, wird es deinem Arsch genauso gehen wie dem von Hillary Clinton. Lass Beyoncé in Ruhe, sie ist toll. Lass Taylor Swift in Ruhe. Sie ist toll. Wir alle sind toll!“

Foto: WENN.com