Mittwoch, 23. November 2016, 7:27 Uhr

Promi-Paare und ihr Horoskop: Wann stehen die Sterne günstig?

Die Beziehungen der Promis sind ein ständiges Auf und Ab. Gerade hat sich ein Traumpaar in Hollywood gefunden und präsentiert der Öffentlichkeit seine Liebe, gehen in einer anderen „Hochglanzliebe“ schon wieder die Lichter aus.

Promi-Paare und ihr Horoskop: Wann stehen die Sterne günstig?

Die Haltbarkeit von Promi-Lieben ist offensichtlich sehr begrenzt. Besonders schwierig sind Beziehungen, bei denen beide Partner im Rampenlicht stehen. Angelina Jolie und Brad Pitt machen es gerade wieder öffentlichkeitswirksam vor. Das ehemalige Hollywood-Traumpaar hat nicht nur das Liebes-Aus bekannt gegeben, die Trennung artet zu einem Kampf um die gemeinsamen Kinder und den Besitz der beiden Hollywoodgrößen aus.

Suchen sich die Stars vielleicht einfach die falschen Partner aus? Ein Blick in die Sterne könnte Abhilfe schaffen, denn Astrologen sind sich sicher, dass die Sternzeichen und ihre Konstellationen sich nicht nur auf die Persönlichkeit des Einzelnen auswirken, sondern auch auf die Beziehungen, die Menschen miteinander führen. Astrologen weichen auch nicht von ihrer Überzeugung ab, dass sie anhand der Sterne recht genau vorhersagen können, ob eine Promi-Liebe hält oder früher oder später doch zum Scheitern verurteilt ist. Ein Blick hinter die Kulissen der Horoskop-Spezialisten lässt so manche Promi-Beziehung in einem anderen Licht erscheinen. Wie wäre es zunächst mit einem kleinen Crashkurs in Sachen Astrologenwissen? Was hat es zum Beispiel mit den zwölf astrologischen Häusern auf sich, die auf das Leben unserer Lieblinge aus Hollywood angeblich so viel Einfluss haben?

Das ist Experten zufolge die Bedeutung der zwölf astrologischen Häuser:

  • Haus: Persönlichkeit und Individualität (Außendarstellung und –wirkung)
  • Haus: Erwerb und Besitz (dazu gehört auch der eigene Körper)
  • Haus: Unmittelbare Interessen und Beziehungen (auch Liebesbeziehungen)
  • Haus: Herkunft und Familie
  • Haus: Kreativität und Vergnügen (Vergnügungen und Lustbarkeiten)
  • Haus: Alltag und Arbeit (alltägliche Arbeit, Verhalten gegenüber Angestellten)
  • Haus: Beziehung und Partnerschaft (Verhalten bei Partnerwahl und in Beziehungen)
  • Haus: Materielle Verluste und das Verhältnis zu gemeinschaftlichem Gut
  • Haus: Weltanschauung und ferne Länder (Weltanschauung und Philosophie)
  • Haus: Beruf und Berufung (berufliche Entwicklung eines Menschen im Leben)
  • Haus: Freunde und das Verhältnis zur Gesellschaft (und die Rolle der Menschen darin)
  • Haus: Anonymität und Überpersönliches (hier spielt die Persönlichkeit keine Rolle)

Und jetzt geht es ans Eingemachte. Schauen wir uns doch einmal an, welche Charaktereigenschaften den einzelnen Tierkreiszeichen zugeschrieben werden und welche Aussagen sich dadurch über die Persönlichkeit der Promis treffen lassen.

  • Widder: Widder gelten als dynamisch, selbstsicher, impulsiv und offenherzig. Prominente Widder sind beispielsweise Sylvie Meis und Kristen Stewart
  • Stier: Von Stieren sagt man, sie seien besitzergreifend, sicherheitsorientiert, reizbar aber verlässlich. Prominente Stiere sind beispielsweise Robert Pattinson und Adele
  • Zwillinge: Zwillinge sind intellektuell, wissensdurstig und äußerst witzig. Prominente Zwillinge sind beispielsweise Johnny Depp und Angelina Jolie
  • Krebs: Wer im Sternzeichen Krebs geboren ist, der gilt als einfühlsam, sorgsam, launisch und aufgeweckt. Prominente Krebse sind beispielsweise Liv Tyler und Tom Cruise
  • Löwe: Ein Löwe ist den Sternen zufolge machtvoll, launenhaft, einfallsreich und sehr warmherzig. Prominente Löwen sind beispielsweise Jennifer Lopez und Chris Hemsworth
  • Jungfrau: Eine Jungfrau ist häufig vertrauenswürdig und tüchtig, dabei aber auch analytisch und perfektionistisch. Prominente Jungfrauen sind beispielsweise Pink und Hugh Grant
  • Waage: Eine typische Waage ist gesellig, harmoniebedürftig, kosmopolitisch und einfühlend. Prominente Waagen sind beispielsweise Kate Winslet und Ryan Reynolds
  • Skorpion: Wie soll er sein, der echte Skorpion? Natürlich kräftig, eifersüchtig, leidenschaftlich und stark. Prominente Skorpione sind beispielsweise Julia Roberts und Ryan Gosling
  • Schütze: Der Schütze ist freiheitsliebend, wissbegierig, philosophisch und sehr spontan. Prominente Schützen sind beispielsweise Brad Pitt und Katherine Heigl
  • Steinbock: Strebsam, zurückhaltend, konventionell und intelligent, so kennt man angeblich so manchen Steinbock. Prominente Steinböcke sind beispielsweise Liam Hemsworth und Herzogin Kate
  • Wassermann: Ein typischer Wassermann soll fortschrittlich, loyal und unabhängig sein. Prominente Wassermänner sind beispielsweise Christian Bale und Jennifer Aniston
  • Fische: Wie könnten Fische anders sein, als sensibel, fantasievoll und idealistisch? Prominente Fische sind beispielsweise Daniel Craig und Jessica Biel

Was bedeutet das Ganze aber nun für das prominente Wer mit Wem?  Wenn Stars auf die Macht der Sterne vertrauen und mit der Hilfe der Astrologie den oder die Richtige(n) finden möchten, sollte das Aussehen deutlich in den Hintergrund rücken. Auf die richtige Konstellation der Sternzeichen kommt es an. Die Internet-Partnerbörse amio.de hat sich ein wenig genauer mit den Sternzeichen-Kombinationen der Promis beschäftigt. Dabei hat sich gezeigt, dass sich auf dem roten Teppich besonders gerne Widder und Skorpione zusammen finden. Aber auch Wassermann und Fische scheinen sich magisch voneinander angezogen zu fühlen.

Damit es langfristig funkt, raten Astrologen übrigens dazu, nach einem Sternzeichen Ausschau zu halten, das dem eigenen im Tierkreis so weit wie möglich entfernt liegt. Getreu dem Motto „Gegensätze ziehen sich an“ können besonders unterschiedliche Sternzeichen Würze in das Leben des Anderen bringen. So bleibt die Liebe länger frisch. Schaut man sich den Tierkreis etwas genauer an, stellt man fest, dass die Lieblingskombinationen der Stars nicht zu den von Astrologen empfohlenen Verbindungen gehören. Jetzt wundert es gar nicht mehr, dass die meisten Promi-Beziehungen früher oder später zum Scheitern verurteilt sind. (KTAD)

Foto: Fotolia/Sayjood