Mittwoch, 23. November 2016, 21:53 Uhr

Rita Ora war "Retterin in der Not" für Chris Martin

Rita Ora musste Chris Martin aus der Patsche helfen. Im Jahre 2012 waren ‚Coldplay‚ mit Rita Ora auf Tour, als der Frontmann versuchte, sich etwas zum Essen vor seinem Auftritt zu holen.

Rita Ora war "Retterin in der Not" für Chris Martin

Allerdings wurde ihm der Zutritt zum Backstage-Bereich nicht gewährt, weil ihn die Sicherheitsleute nicht erkannten. So erzählte Rita: „Auf einer meiner ersten Touren unterstützte ich ‚Coldplay‘ und sie waren wirklich unglaublich und ihre großen Touren einzigartig. Wir hingen ab und gingen irgendwann zum Catering, um uns Essen vor der Show zu holen. Aber Chris hatte seinen Pass vergessen. Und sie ließen ihn nicht zum Catering, weil er sich nicht ausweisen konnte. Und anstatt zu sagen ‚Erkennen sie mich nicht? Ich bin doch berühmt!‘, sagte er ‚Rita hat ihren Pass, kann ich nicht mit ihr zusammen gehen?'“. Doch laut der 25-Jährigen sei es keine unerwartete Reaktion des bodenständigen Sängers gewesen, wie sie dem britischen ‚BBC Radio 1‘ verriet: „Ich finde es einfach witzig, weil es Chris war. Aber das ist der Grund, warum wir ihn und die Jungs lieben. Ich dachte, es wäre ein Witz. Aber nein, sie sind die tollsten Kerle und die bescheidensten Menschen.“

Erst vor wenigen Tagen hatten ‚Coldplay‘ bestätigt, dass sie im kommenden Jahr neue Musik veröffentlichen. Auf ihrem Twitter-Account sagten die Musiker Chris Martin, Jonny Buckland, Guy Berryman und Will Champion, dass sie gerade an ihrer neuen Platte arbeiten, die ‚Kaleidoscope‘ genannt werden soll. (Bang)

Foto: WENN.com