Donnerstag, 24. November 2016, 20:36 Uhr

Tommy Hilfiger: Designer für Melania Trump?

Tommy Hilfiger hätte nichts dagegen, Melania Trump einzukleiden. Der Modeschöpfer reagierte damit auf die Aussage der US-Designerin Sophie Theallet, die sich öffentlich dagegen aussprach, die neue und bisweilen bei einigen Leuten verhasste First Lady auszustatten.

Tommy Hilfiger: Designer für Melania Trump?

Momentan gibt es unter den amerikanischen Designern die Debatte, ob man mit der Ausstattung von Trump ein politisches Zeichen setzt oder eben nicht. Hilfiger ist da anderer Meinung als Theallet, wie er auf dem ‚Angel Ball‘ in New York City gegenüber ‚WWD‘ erklärte: „Ich denke, Melania ist eine sehr schöne Frau und ich glaube, jeder Designer sollte stolz darauf sein, sie einzukleiden.“ Auch Trumps Ex-Frau nahm er in Schutz: „Ivanka ist genauso schön und klug, obwohl sie ihre eigenen Klamotten trägt. Ich glaube nicht, dass Leute da politisch denken sollten. Jeder war doch auch damit zufrieden, Michelle Obama einzukleiden. Ich finde, dass sie gut in den Kleidern aussehen. Es geht nicht hübscher als Ivanka oder Melania.“

Mehr: Tommy Hilfiger über sein bizarres Treffen mit Michael Jackson

Sein Schützling Gigi Hadid hatte die Gattin des baldigen US-Präsidenten ungünstigerweise bei den ‚American Music Awards‘ gerade böse veräppelt und sich entschuldigen müssen. Mal sehen, wie lange sich die Politik da noch aus der Mode raushalten kann.

Foto: WENN.com