Freitag, 25. November 2016, 15:27 Uhr

Charts der Woche: Metallica mit erfolgreichstem Album-Start 2016

Achtes Nummer-eins-Album, fast 800 platzierte Wochen und erfolgreichster Start des Jahres:  Metallica bringen die Offiziellen Deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, zum Beben. Die Four Horsemen sind seit 35 Jahren ein Garant für lautstarke Unterhaltung und setzen sich mit „Hardwired…To Self-Destruct“ souverän an die Spitze des Feldes.

Charts der Woche: Metallica mit erfolgreichstem Album-Start 2016

Frank Briegmann, President & CEO Universal Music Central Europe und Deutsche Grammophon erklärte dazu: „Metallica haben einmal mehr bewiesen, dass ein perfekt gemachter Metal-Sound große Breitenwirkung haben kann und zwar in allen drei Kanälen: Physisch, Download und Streaming. Ich gratuliere allen beteiligten Teams zum erfolgreichsten Album-Start des Jahres und natürlich ganz besonders Metallica zu dieser fulminanten Leistung sowie zu Platin!“

Deutschrapper Sido geht nach erfolgreichen Ausflügen in die Popwelt zurück zu seinen Anfängen und setzt die Maske wieder auf. „Das goldene Album“ startet auf dem Silberplatz. Genre-Kollege Shindy, der vor einer Woche noch vorne stand, lebt seine „Dreams“ nun an 15. Stelle aus.

Wenn die Weihnachtsmärkte wieder öffnen, darf die Festtagsmusik von Helene Fischer nicht fehlen. Die Schlagersängerin, deren „Weihnachten“ die erfolgreichste Veröffentlichung 2015 war, hat eine Deluxe Edition herausgebracht, die acht weitere Songs enthält. Davon beflügelt, schießt ihr Album zurück von 65 auf drei.

Die Musik von Leonard Cohen bleibt gefragt und manifestiert sich auf den Positionen vier („You Want It Darker“), 23 („Greatest Hits“) und 84 („Live In London“). Insgesamt elf Re-Entries mischen die Top 100 auf, von den „Lebenslänglich“ von Niedeckens BAP (24) am beliebtesten ist.

Dem Rag’n’Bone Man („Human“) kann im Single-Ranking zum neunten Mal in Folge niemand das Wasser reichen. Auch die Plätze dahinter bleiben konstant und gehen an Clean Bandit feat. Sean Paul & Anne-Marie („Rockabye“) bzw. David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis („Would I Lie To You”).

„Never Give Up” ist das Motto des Kinostreifens „Lion”, in dem sich Filmstar Dev Patel auf die Suche nach seinen leiblichen Eltern begibt. Der von Sia performte Titelsong stürmt als bester Neuling an die 40. Stelle. Sean Paul feat. Dua Lipa geben sich auf Rang 46 vollkommen ehrlich („No Lie“).

Die kompletten Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts gibt es jeden Freitag live auf Viva.tv (VIVA Top 100) und jeden Sonntag um 12.00 Uhr auf VIVA.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

Foto: Universal Music