Samstag, 26. November 2016, 19:42 Uhr

TV-Granate Metisha Schäfer: "Ich würde gerne mit Elyas M'Barek drehen"

Metisha Schäfer ist Model, TV-Star, versucht sich auch als Schauspielerin und ist vor allem optisch ein toller Hingucker. In Deutschland ist sie als Kim Kardashian Look-a-like bekannt, träumt aber auch davon, sich in ihrer Heimat einen Namen zu machen.

TV-Granate Metisha Schäfer: "Ich würde gerne mit Elyas M'Barek drehen"

Vor allem ein deutscher Superstar hat es ihr besonders angetan. In den USA ist sie aktuell in „WAGS from Miami“ zu sehen und lebt den klassischen American Dream. klatsch-tratsch.de sprach mit Metisha, die immerhin fünf Sprachen spricht und Journalismus studiert hat.

Du bist in der TV-Show „WAGS from Miami“ zu sehen.
WAGS steht für Wives and Girlfriends of Sportspersons und es geht um das Leben hinter den Kulissen, der Mädels die Sportler daten oder gedatet haben. Es zeigt was wir durchmachen und das wir auch alle eigene Karrieren haben. Wir treffen uns dann bei Events, in Clubs oder Restaurants. Gehen zusammen auf Trips und es zeigt auch einfach das Leben in Miami.

Warum sind Sportler bei Frauen so beliebt, was ist das Besondere an ihnen?
Ich würde nicht sagen, dass nur Sportler date oder nur darauf aus bin, aber es ist so wenn man ein gewisses Aussehen hat, sprechen einen keine normalen Männer mehr an. Es sind meistens Männer die ein gewisses Selbstbewusstsein haben oder in einer bestimmten Position sind. Das Gute daran einen Sportler zu daten ist, dass man viel unterwegs ist, viel herumreisen kann. Wir haben Beide natürliche eine eigene Karriere und man kann sich gegenseitig unterstützen. Ich date aber natürlich nicht nur Sportler, aber das sind einfach die Männer, die mich eher ansprechen würden.

TV-Granate Metisha Schäfer: "Ich würde gerne mit Elyas M'Barek drehen"

Du bist trotzdem aktuell Single, was muss ein Mann mitbringen um dir zu gefallen?
Natürlich ist das erste was einen anspricht das Aussehen. Ich stehe auf Männer die groß sind, gut aussehen, aber auch eine eigene Karriere hat und Ambitionen. Ein gutes Herz ist aber auch sehr wichtig. Er sollte ein Gentleman sein, damit kann man mich schon sehr beeindrucken.

Mit deinem Aussehen sollte es nicht schwer sein, Männer kennenzulernen oder?
Es ist schwierig in Miami Männer kennenzulernen, viele fühlen sich eingeschüchtert. Viele denken, ich gebe ihnen sofort einen Korb oder ich wäre eingebildet. Es sieht vielleicht einfach aus für mich, aber das ist es nicht. Viele wissen auch nicht das ich Europäerin bin und eine andere Mentalität habe. Die denken ich komme aus Miami und stempeln mich auch so ab.

Was ist denn der Unterschied einer Amerikanerin und einer Europäerin?
Wir Europäerinnen haben gute Werte, wir legen viel Wert auf Bildung, wir wissen uns selbst zu schätzen. Viele Frauen in Miami sind sehr offen in vielerlei Hinsicht. Mir ist nicht nur sein Status oder sein Aussehen wichtig.

Du lebst seit vielen Jahren in Miami und lebst den Amerikanischen Traum, wie kam es dazu?
Ich bin schon seit 6,5 Jahren in Miami. Damals hatte ich mich frisch getrennt und eine Freundin von mir auch. Wir brauchten einen Urlaub und sind für zwei Wochen nach Miami. Und ich habe mich in die Stadt und in einen Mann verliebt. Miami ist der It-Spot, alles was Rang und Namen hat kommt hier her. Hier sind die besten Partys, die schönsten Frauen, den schönsten Strand, aber auch eine glamouröse Seite und das exotische Flair. Es ist Multikulti!

Könntest du dir auch vorstellen nach Deutschland zurückzukommen?
Es kommt drauf an, es kommt auf die Projekte an. Wenn ich in Deutschland das Leben könnte was meine Leidenschaft ist, könnte ich es in Erwägung ziehen. Vor allem weil meine Familie in Köln wohnt, die vermisse ich natürlich auch.

In Deutschland kennt man dich vor allem als Kim-Kardashian-Double, nervt dich der Vergleich eigentlich?
Das ist schon anstrengend. Viele denken, ich will aussehen wie Kim Kardashian, aber ich habe keine Ambitionen so auszusehen. Ich habe einfach einen orientalischen Einfluss und es gibt sicher wie Sand am Meer Mädels die genauso aussehen. Ich habe einen anderen Körper und einen anderen Stil, ich bin ich und sie ist sie!

TV-Granate Metisha Schäfer: "Ich würde gerne mit Elyas M'Barek drehen"

Sicher haben viele Menschen Vorurteile dir gegenüber, wie gehst du damit um?
Es ist immer einfach Vorurteile zu haben, anstatt Menschen eine faire Chance zu geben. Ich finde das ignorant. Ich denke es ist eine Art Frustration, ich lebe meinen Traum und mache die Dinge, die sich viele vielleicht nicht trauen. Deswegen machen sie mich nieder und dadurch fühlen sie sich besser.

Du versuchst dich auch als Schauspielerin, hast du eine Traumrolle?
Eine Traumrolle wäre es für mich, in einem deutschen Film mit Elyas M’Barek mitzuspielen, ich würde gerne seine Freundin spielen. Ich finde ihn sehr toll. Ich finde ihn als Schauspieler und als Mann toll. Ich würde gerne auch von ihm lernen, er ist schließlich auch ein guter Schauspieler.

„WAGS Miami“ immer montags um 21.05 Uhr nur auf dem Pay-TV Sender E! Entertainment.

Fotos: dpa/CHROMORANGE/Axel Kammerer, Brian Bowen/ E! Entertainment Media, LLC