Sonntag, 27. November 2016, 14:06 Uhr

Natascha und Cheyenne Ochsenknecht als Arielle und Cinderella

..Gruselige Hexen, sexy Kriegerinnen und niedliche Disney-Mäuse in Darmstadt: Jens Hilbert lud zur „Hollywood Superhero Fairytale“-Kostüm-Party, Anlaß war der zwölfte Geburtstag seiner Firma „hairfree“.
.

Natascha und Cheyenne Ochsenknecht als Arielle und Cinderella
Sila Sahin, Hairfree-Gründer Jens Hilbert, DJ Giulia Siegel, Motsi Mabuse, Lilly Becker

Mittendrin und absolut bezaubernd: Cheyenne Ochsenknecht als Cinderella. „Das passt ganz gut zu mir: Mein Freund nennt mich immer Prinzessin, wenn ich zickig bin“, verrät sie lachend. Soso oft passiere das aber jetzt auch nicht… Ob ihr Fußballer-Schatz Jean Ghafourian Weihnachten mit Familie Ochsenhecht feiert? „Wir haben darüber gesprochen… zumindest hat er Weihnachten frei.“

Das Modeln läuft übrigens super: Gerade war Cheyenne für einen Monat in Paris, nächster Stop ist im Januar für mindestens zwei Wochen New York, wo sie sich bei Model-Agenturen vorstellen will. Kann also gut sein, dass sie bei den nächsten Fashion Weeks auf den Laufstegen der großen Mode-Metropolen brillieren wird. Seit dem Sommer ist sie mit der mittleren Reife fertig und verfolgt zielstrebig ihre großen Karriere-Pläne, denn: „Ich will kein it-Girl oder Spielerfrau sein!“

Natascha und Cheyenne Ochsenknecht als Arielle und Cinderella

Mama Natascha kam als Arielle (allerdings in dunkler Perücke) und ist sehr stolz auf ihren Nachwuchs – und macht sich auch keine allzu großen Sorgen wegen der Gefahren des Model-Business: „Es ist ja immer jemand dabei, der sie begleitet. Außerdem kann immer etwas passieren. Wenn man stabil ist, packt man es – und wenn man sensibel ist, kann man auch in einem Büro gemobbt werden.“

Wie es Natascha nach der Trennung von Freund Umut Kekilli geht? „Es ist alles entspannt, mir geht es bestens.“ Dass sie Weihnachten, also das Fest der Liebe, als Single begehen wird, stresst sie nicht.

Natascha und Cheyenne Ochsenknecht als Arielle und Cinderella
Larissa Marolt und Collien Ulmen-Fernandes

Genauso wenig wie Larissa Marolt, die sich als als Sandy aus dem Musical „Grease“, kann trotz Liebes-Aus mit Whitney Sudler-Smith nach fünf Jahren Beziehung nicht nur den Abend genießen, sondern verrät: „Ich stürze mich jetzt in mein neues Leben, ich habe viele Jobs und es geht mir wirklich gut. Zur Zeit steht die Arbeit für mich an erster Stelle.“

Weihnachten und Silvester „werden bestimmt auch als Single lustig, dank meiner drei Geschwister, der Familie und meinen Freunden. Und so spare ich mir zumindest die typischen Streitereien an Weihnachten.“

Natascha und Cheyenne Ochsenknecht als Arielle und Cinderella

Bei Motsi Mabuse, die in einem „Vendetta“-Kostüm kam, wird Ende des Jahres dagegen Hochzeit gefeiert – allerdings nicht ihre eigene, sondern die ihrer Schwester Oti. Es wird ein riesiges Fest mit etwa 300 Gästen.

Ob die „Let’s Dance“-Jurorin da auch Lust bekommt bald Ja zu sagen? „Ich hatte das schonmal und es steht auch nichts an. Sollte ich aber nochmal heiraten, dann nur klein mit den engsten Freunden und der Familie.“

Natascha und Cheyenne Ochsenknecht als Arielle und Cinderella
Jenny Elvers, Giulia Siegel und Sonja Kraus

Jenny Elvers (kam als Minnie Mouse) dagegen wird an Weihnachten neben der Geburt Jesu auch ihre einjährige Verlobung mit Steffen von der Beck feiern. Wann wird es ernst? „Mal schauen…“, antwortet Jenny mit einem geheimnisvollen Lächeln.

Ihr Sohn Paul startet zur Zeit ja als Model durch. Aber: „Schule geht vor. Seine Noten sind zum Glück gut. Er soll erstmal sein Abi machen.“ Zu Go-Sees begleitet sie ihn übrigens – und wartet brav vor der Tür.

Natascha und Cheyenne Ochsenknecht als Arielle und Cinderella

Wie es für hairfree-Chef und Gastgeber Jens Hilbert nach der Party weitergeht? Ausschlafen und dann gemütlich in die Weihnachtszeit starten? Unsinn. Kaum sind die Lichter aus, drehen sich seine Gedanken schon um den nächsten Coup: Sein zweites Buch. Wie „Den Mutigen gehört die Welt“ soll es eine Autobiographie werden – diesmal über das Leben des Durchstarters im Glamour-Zirkus, garniert mit Tipps zur Selbstvermarktung.

Fotos: Getty/Franziskas Krug/hairfree