Montag, 28. November 2016, 14:35 Uhr

"Bailey – Ein Freund fürs Leben" und was Florian David Fitz damit zu tun hat

Die Frage nach dem Sinn des Lebens ist schon für einen Menschen schwer zu beantworten… wenn sich aber ein verspielter Vierbeiner namens Bailey diese Frage stellt, darf man sich auf ein außergewöhnliches Abenteuer mit ganz viel Gefühl freuen!

"Bailey – Ein Freund fürs Leben" und was Florian David Fitz damit zu tun hat

Der berührende Familienfilm ‚Bailey – Ein Freund fürs Leben‘ wird ganz aus der Perspektive des Hundes erzählt. Basierend auf dem Bestsellerroman “Ich gehöre zu dir” (OT “A Dog’s Purpose“) von W. Bruce Cameron inszeniert Regisseur Lasse Hallström (Madame Mallory und der Duft von Curry, ABBA – Der Film) die gefühlvolle Geschichte des treuen Hundes Bailey, der den Sinn seiner eigenen Existenz im Leben der Menschen findet, denen er das Lachen und die Liebe nahebringt.

Angeführt von Dennis Quaid gehören Britt Robertson, K.J. Apa, John Ortiz, Juilet Rylance, Luke Kirby, Peggy Lipton und Pooch Hall zur Darstellerriege. ‚Bailey‘ wurde von Gavin Polone (Gilmore Girls) produziert. Wer könnte besser geeignet sein, Baileys Gedanken eine Stimme zu verleihen, als Schauspieler und Hundenarr Florian David Fitz.

Der Roman „A Dog’s Purpose” stand 52 Wochen lang auf der New York Times Bestseller Liste. Bis heute wurde das Buch in 20 Sprachen übersetzt und in 29 verschiedenen Ländern weltweit veröffentlicht. Kinostart ist am 23. Februar 2017.

"Bailey – Ein Freund fürs Leben" und was Florian David Fitz damit zu tun hat

Fotos: Constantin Film