Dienstag, 29. November 2016, 11:08 Uhr

Kanye West: Das löste also den Zusammenbruch aus

Kanye West hatte Albträume wegen des Überfalls auf Kim Kardashian West. Der Rapper (‘Famous‘) war nach dem Angriff auf seine Ehefrau in Paris zutiefst erschüttert und verstört.

Kanye West: Das löste also den Zusammenbruch aus

Der bewaffnete Raubüberfall auf die Mutter seiner beiden Kinder North und Saint soll der Hauptgrund gewesen sein, warum der Rapper vergangene Woche in das ‘UCLA Medical Centre‘ in Los Angeles eingeliefert werden musste. “Er ist völlig aufgewühlt seit dem Überfall in Paris. Es hat ihn genauso getroffen wie Kim“, sagte ein bekannter des Paares im Interview mit ‘US Weekly‘. “Allein der Gedanke, dass ihr etwas passieren könnte, brachte ihn ins Schleudern. Er konnte nicht schlafen und hatte Albträume. Der Überfall hat alles ausgelöst.“

Nur wenige Tage vor seiner Einlieferung ins Krankenhaus cancelte der 39-Jährige bereits die restlichen Termine für seine ‘Saint Pablo Tour‘, um Zeit mit seiner Familie verbringen zu können. “Er konnte einfach nicht auftreten, ohne sie [Kim Kardashian] in der Nähe zu haben. Das hat es schlimmer gemacht. Er wollte nicht von ihr fort sein… [Der Überfall] war einfach schwer für ihn, aber er hat versucht, weiterzumachen. Er hätte niemals die Tour abgesagt, wenn es nicht wirklich schlimm gewesen wäre“, betonte der Bekannte weiter.

“Kim ist seine Familie und die einzige Familie, die er wirklich hat. Sie nahmen ihn mit offenen Armen auf. Deshalb war es eine schlimme Sache für ihn, Kim so traumatisiert zu sehen.“ Mittlerweile soll sich der Rapper jedoch auf dem Weg der Besserung befinden und wieder im Kreise seiner Familie sein. (Bang)

Foto: WENN.com