Dienstag, 29. November 2016, 15:40 Uhr

Kim Kardashian: Wegen Kanye Ende der Reality-Show?

Ich-Darstellerin Kim Kardashian (36) und der Rest des Kardashian-/Jenner-Clans verdanken ihren Promi-Status u.a. ihrer US-Reality-Serie ‚Keeping Up With The Kardashians’. Die Dreharbeiten dazu sollen nun offenbar eine Zeit lang pausieren, so das Klatschportal ‚TMZ’.

Kim Kardashian: Wegen Kanye Ende der Reality-Show?

Der Grund: Die Einlieferung von Großmaul-Rapper Kanye West (39) in ein Krankenhaus vor einer Woche hätte die Produktion erst einmal zum Stillstand gebracht. Aber nicht nur dessen psychischer Zusammenbruch sei daran schuld. Auch die schlechte Verfassung von Gattin Kim Kardashian seit dem brutalen Raubüberfall während der Pariser Fashion Week am 3. Oktober hätte eine Fortsetzung der Show unmöglich gemacht. Seither seien nämlich keine weiteren Szenen mehr gedreht worden. Laut ‚TMZ’ wäre nun entschieden worden, die Filmarbeiten für die gesamte Familie erst einmal bis zum Ende des Jahres auf Eis zu legen, vielleicht auch länger.

Angeblichen Quellen zufolge sollen die Produzenten der Show ohnehin noch genug „Restmaterial“ für das Fortlaufen der Serie haben. Ihre Pläne, auch während der kommenden Feiertage zu filmen, verlaufen aber erst einmal im Sand.

„Insider“ verrieten ‚TMZ’ zudem sehr bedeutungsschwanger, dass „Kim alles noch einmal überdacht“ hätte. Detaillierter wird das Ganze jedoch nicht ausgeführt. Die Reality-Show soll aber weitergehen, so viel würde wohl feststehen.

Derweil soll der Zustand von Kanye West angeblich immer noch nicht stabil sein. Er könne daher auch noch nicht entlassen werden, wie von ‚TMZ’ für Montag (28. November) vermutet wurde. Der Musiker war am 21. November nach einem psychischen Zusammenbruch in das ‚Ronald Reagan UCLA Medical Center’ in Los Angeles verbracht worden. Wann der selbstverliebte Rapper wieder zurück nach Hause kann, ist bisher noch nicht bekannt…(CS)

Foto: WENN.com