Dienstag, 29. November 2016, 21:49 Uhr

Pirelli-Kalender 2017 mit jeder Menge Megastars

Die Bilder zum Pirelli-Kalender 2017 vom deutschen Fotografen Peter Lindbergh (72) sind dem Thema „natürliche Schönheit und Femininität“ gewidmet. Das verriet dieser u.a. gegenüber der ‚Daily Mail’.
.

Pirelli-Kalender 2017 mit jeder Menge Megastars
Peter Lindbergh, Nicole Kidman, Uma Thurman, Dame Helen Mirren and Marco Tronchetti Provera

Die 44. Ausgabe unter dem Titel: „Emotional“ präsentiert dabei 14 international bekannte Hollywood-Schauspielerinnen unterschiedlichen Alters. Darunter u.a. Julianne Moore (55), Robin Wright (50), Nicole Kidman (49), Uma Thurman (46), Jessica Chastain (39) Penelope Cruz (42), Rooney Mara (31), Helen Mirren (71), Lupita Nyong’o (33), Lea Seydoux, (31), Alicia Vikander (28) und Kate Winslet (41). Zu seiner „Message“ hinter den Bildern erklärte Peter Lindbergh: „In einer Zeit, in der Frauen in den Medien und auch überall anderswo als Botschafterinnen von Perfektion und Jugend dargestellt werden, dachte ich, dass es wichtig wäre, jeden daran zu erinnern, dass es eine andere Schönheit gibt.“

Und der in Duisburg aufgewachsene und heute in Paris, New York und Arles lebende Fotograf und Filmemacher fuhr fort: „Eine Schönheit, die mehr real und ehrlich und nicht durch kommerzielle oder andere Interessen manipuliert ist. Eine Schönheit, die Individualität, den Mut man selbst zu sein und die eigene private Sensibilität ausdrückt…“ Die Bilder, auf denen die Damen ganz ohne Make-up und ohne Photoshop zu sehen sind, zeigen dann auch, dass weniger manchmal doch mehr sein kann.

Oscar-Preisträgerin Julianne Moore verriet heute (29. November) beim Kalender-Launch in Paris zum Fotoshooting: „Ich hatte kein Make-up drauf, eine unordentliche Frisur und geschwollene Augen, weil ich gerade aufgestanden war. Aber [Lindbergh] sagte: „Nein, nein nein, du bist perfekt. Er zelebriert die Lebensfreude und glaubt nicht, dass irgendjemand nicht schön ist. Er ist so liebevoll, dass ich einfach nicht nein sagen konnte.“

Und Nicole Kidman erklärte: „Wir sind in dieser Zeit so an Photoshop gewöhnt, dass es nicht üblich ist, Leute ohne perfektes Aussehen präsentiert zu bekommen. Da existiert eine enorme Menge von Vorurteilen und je mehr wir dem entgegenwirken können, desto besser.“ Der Pirelli-Kalender erscheint seit 1963 jährlich und ist jeweils limitiert. Berichten zufolge wird er anscheinend nur an ein paar ausgewählte Pirelli-Kunden und Promis ausgegeben und ist nicht käuflich zu erwerben. (CS)