Dienstag, 29. November 2016, 21:06 Uhr

One-Hit-Wonder Colonel Abrams gestorben

Die 1980er Jahre waren seine große Zeit. Danach wurde es wieder still um ihn. Jetzt ist der Soulsänger Colonel Abrams gestorben.

One-Hit-Wonder Colonel Abrams gestorben

Der für die Hit-Single „Trapped“ und den House-Sound der 1980er Jahre bekannte Soul-Sänger Colonel Abrams ist tot. Der in Detroit geborene Musiker starb bereits am vergangenen Donnerstag, dem Thanksgiving-Feiertag, in New York, wie sein Freund und DJ Tony Herbert sowie Schwiegertochter Carla Abrams jetzt erst mitteilten. Medienberichten zufolge war er 67 Jahre alt.

Unterstützer hatten im Januar eine Spenden-Veranstaltung organisiert, um dem mit gesundheitlichen Beschwerden und Obdachlosigkeit kämpfenden Abrams zu helfen. „Der Colonel ist sehr krank, hat derzeit keine eigene Bleibe und begrenzte finanzielle Mittel“, hieß es auf einer Spenden-Website. DJ Marshall Jefferson hatte gewarnt, dass Abrams Gesundheit in „schrecklichem“ Zustand sei. Abrams Schwiegertochter sammelte mit einer Online-Kampagne Spenden, um die Beerdigung des völlig mittellos verstorbenen Musikers zu finanzieren.

Abrams wurde 1976 wurde Sänger bei „94 East“, einer Band, bei der der spätere Superstar Prince Gitarrist war. Sein einziger großer Hit ‚Trapped‘ schaffte es auf Platz 3 in England, erreichte Gold-Status. Mit ‚I’m Not Gonna Let You‘ und ‚How Soon We Forget‘ hatte er nicht nennenswerte Nachfolgesingles. (dpa/KT)

Foto: Promo