Mittwoch, 30. November 2016, 15:24 Uhr

Helen Mirren: “Ich sterbe als Sexsymbol!“

Helen Mirren, glaubt, dass sie bis zu ihrem Tod ein Sexsymbol bleiben wird. Die 71-jährige Schauspielerin, die immer wieder als eine der bestgekleideten Gäste auf roten Teppichen bezeichnet wird, glaubt, dass die Leute immer über ihre Auftritte sprechen werden und ihr sinnlicher Look sie bis ins Grab begleiten wird.

Helen Mirren: “Ich sterbe als Sexsymbol!“

Gegenüber dem ‚AARP‘-Magazin sagte Mirren, die neben weiblichen Ikonen wie Kate Winslet, Julianne Moore und Uma Thurman in dem kommenden ‚Pirelli‘-Kalendar zu sehen sein wird: „Wahrscheinlich nehme ich diesen Ruf mit in mein Grab“.

Und auch wenn sie bereits sieben Jahrzehnte hinter sich gebracht hat, fühle sich der ‚Queen‘-Star heute in seinem Leben wohler, als zu früheren Zeiten, wie sie erklärt: „Die Idee, früh zu sterben, wenn du 25 bist, ist irgendwie cool. Ein bisschen romantisch, so wie James Dean. Aber dann realisierst du, dass das Leben zu viel Spaß bringt, um es zu tun. Es ist faszinierend, wundervoll und emotional. Also musst du einen Weg finden, um psychisch und physisch fit zu bleiben“.

Mehr zu Helen Mirren: Pirelli-Kalender 2017 mit jeder Menge Megastars

Im Jahre 1997 heiratete Helen ihren Langzeit-Partner Taylor Hackford und gibt zu, dass ihr die Idee, Kinder zu bekommen, nie in den Sinn gekommen wäre: „Es ist sehr schwer, seine Wahl auseinanderzunehmen. Ich habe es so gewählt, keine Frage. Es ist eindeutig, dass ich meine Arbeit immer meinen Beziehungen gegenüber bevorzugt habe, bis ich Taylor traf. Es war ziemlich spät, als ich ihn kennenlernte und ich war bereits 38. Am Ende heirateten wir, weil wir merkten, dass wir lebenslang miteinander zusammen bleiben würden. Geheiratet haben wir aber mehr aus rechtlichen Gründen. Ich habe immer gesagt, dass ich nichts gegen Hochzeiten habe, sie einfach nur nicht mein Geschmack wären. Wie Steckrüben“.

Foto: WENN.com