Donnerstag, 01. Dezember 2016, 19:57 Uhr

Dwayne Johnson und eine Brutalo-Anekdote mit Zunge

Wenn Männer unter sich sind, da gehen alle Fortschritte der Evolution wieder ganz schnell flöten. So war das wohl auch bei Dwayne „The Rock“ Johnson (44), als er versuchte einem seiner Teamkollegen die Zunge „rauszureißen“.

Dwayne Johnson und eine Brutalo-Anekdote mit Zunge

Ja, richtig gelesen. Der zwei Meter große Schauspieler ist anscheinend nicht nur in seinen Filmen ein echter Raufbold. Die guten alten Zeiten an der Uni. Daran erinnert sich „The Rock“ gerne zurück. Denn bevor er zum Profi-Wrestler und dann Hollywood-Schauspieler wurde, war er Footballspieler. Er spielte im Team seiner High-School und im Team der Universität von Miami. Im Interview mit dem Magazin „Sports Illustrated“ berichtete er jetzt über eine kleine Brutalo-„Anekdote“ aus dieser Zeit, und zwar als er damals versuchte seinem Teamkollegen Kevin Patrick die Zunge aus dem Mund zu reißen.

Angefangen hat der Kampf zwischen Freuden im Büro des Coaches mit einer kleinen Streiterei: „…aber diesmal bin ich ausgerastet. Es war wie ein Kampf im Film – der Schreibtisch flog um und Zeug durch die Luft. Wir waren schon am Boden, aber er hörte einfach nicht auf zu reden. Also beschloss ich, seine Zunge rauszureißen. Ich habe also meine riesige Hand in seinen Mund gestopft und hatte schon meine Finger um seine Zunge, aber die war so verdammt glitschig. Ich hab einfach keinen guten Griff bekommen. Also gab ich auf und zwei Minuten später haben wir uns wieder umarmt.

Männer…Übrigens der Mann, der seine Zunge noch hat, bestreitet das alles. Kevin Patrick erinnert sich ganz anders an den Streit. „Ist mir egal, was der erzählt. Wir hatten eine Schlägerei. Keinen Zweifel. Wir haben den Raum auseinandergenommen. Aber er hat nie seine Hand in meinen Mund gesteckt. Ich liebe meinen Bruder, aber eins ist sicher: Wenn er das versucht hätte, wäre er jetzt ein Schauspieler ohne Finger.“ 20 Jahre später und trotzdem keinen Tag älter… (LK)

Fotos: FayesVision/WENN.com