Freitag, 02. Dezember 2016, 22:17 Uhr

Shia LaBeouf: Riesenflop mit neuem Film "Man Down"?

Das gibt es dort eigentlich nie: Auf der Film-Website „Rotten Tomatoes“ bekam der neue Film von Shia LaBeouf (30) eine Bewertung von 0% . Als „uninteressant“ und „langweilig“ beschrieben die Kritiker das Drama. Schmerzhaft für den exzentrischen Schauspieler.

Shia LaBeouf: Riesenflop mit neuem Film "Man Down"?

Heute startet „Man Down“ in den US-Kinos, aber auf große Zuschauerzahlen dürfte der frisch verheiratete Hauptdarsteller Shia LaBeouf wohl jetzt schon nicht mehr hoffen. Dabei behandelt der Film eigentlich ein sehr aktuelles Thema. In dem postapokalytischen Kriegsdrama von Regisseur Dito Montiel geht es um einen labilen Marine-Soldaten, der an PTSD (Posttraumatisches Belastungssyndrom) leidet. Dieser kehrte gerade aus seinem Kriegseinsatz in Afghanistan zurück.

Aber die Erinnerungen an den Krieg verfolgen ihn und er tut sich schwer, sich wieder in das „normale“ Leben einzuordnen.

Eigentlich ein sehr dankbares Filmmaterial, aber bei der Umsetzung scheitere es dann anscheinend doch. Da konnte auch ein hochkarätiges Cast mit „House of Cards“-Star Kate Mara (33) und Schauspiel-Legende Gary Oldman (58) nichts dran ändern. Die Kritiker werfen dem Film vor, zu vorwurfsvoll gegenüber dem Zuschauer als Repräsentant der Gesellschaft zu sein. Der Film sei wie eine ungerechte Anklage, weil das Drehbuch die Geschichte des Soldaten Gabriel Drummer viel zu flach und unreflektiert behandele. Der Kritiker des renommierten Filmmagazins „Variety“ schrieb sogar: „Offen gesagt sollte es eine Regel gegen die Art von emotionaler Manipulation geben, die in Man Down verfolgt wird.“

Ob der Film nach diesem Misserfolg jetzt überhaupt noch in Deutschland in die Kinos kommen wird, ist unklar. (LK)

Shia LaBeouf: Riesenflop mit neuem Film "Man Down"?

Foto: APEGA/WENN.com