Sonntag, 04. Dezember 2016, 11:09 Uhr

Helene Fischer: Starauflauf in ihrer Weihnachtsshow

In ihrer 180-minütigen „Helene Fischer-Show“, die das ZDF am ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember 2016, 20.15 Uhr, in Kooperation mit ORF und SRF ausstrahlt, schlüpft Entertainerin Helene Fischer wie immer in die unterschiedlichsten Rollen und gibt ihre beliebtesten Hits zum Besten.

Helene Fischer: Starauflauf in ihrer Weihnachtsshow

Die Fans der wohl beliebtesten Sängerin Deutschlands erwartet ein abwechslungsreiches Programm aus Musik, spektakulärer Artistik, überraschenden Duetten und Musical-Inszenierungen, diesmal aus der Düsseldorfer Messehalle.

Fischer hat viele nationale und internationale Stars eingeladen, die gemeinsam mit ihr noch nicht da gewesene Duette präsentieren und für jede Menge Gänsehautmomente sorgen werden. Angekündigt haben sich bereits die Weltstars Tom Jones und Gregory Porter, das Schlager-Trio KLUBBB3 mit ihrem Lover Florian Silbereisen, die Popstars Olly Murs und Grace Capristo, Liedermacher Rainhard Fendrich, die Schlager-Legenden und TV-Urgesteine Bill Ramsey und Roland Kaiser, die A-capella-Gruppe „Naturally 7“, die Pop-Poeten Tim Bendzko und Gregor Meyle, Schauspieler Mark Keller, „Falco – Das Musical“, „Bibi & Tina“-Star Lina Marissa Strahl, „Oesch´s die Dritten“-Frontsängerin Melanie Oesch, die Klassik-Rebellen „Symphoniacs„, Puppen-Comedy mit Wiwaldi, Horst-Pferdinand & Co sowie Publikumsliebling Horst Lichter.

Eine besondere Überraschung ist ewohl das hier: Auch auf ein eigentlich unmögliches Duett mit Elvis Presley dürfen sich die Zuschauer freuen. Die Königin des deutschen Schlagers singt mit dem 1984 verstorbenen King Of Rock’n Roll dessen
Klassiker „Just pretend“.

Das lässt sich auch Priscilla Presley in Düsseldorf nicht entgehen, die extra eingeflogen wurde. Die Witwe des ersten großen Rock’n’Rollers der Musikgeschichte hatte das Elvis-Album „The Wonder of You“ (im Oktober erschienen) initiert.

Helene Fischer hatte ihre Weihnachtshow im Frühjahr für weitere drei Jahre beim ZDF unterschrieben. Den Quotenhit am letzten Weihnachtsfeiertag sahen im letzten Jahr 5,64 Mio. 2014 waren es allerdings noch eine Million mehr.

Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com