Montag, 05. Dezember 2016, 22:13 Uhr

Bauer sucht Frau (9): Fritz will sich vor Ingrid ganz nackig machen

Heute gab es  die vorletzte Folge der RTL-Show ‚Bauer sucht Frau‘ mit Inka Bause. Wie jeden Montag fassen wir die Highlights dieser Folge zusammen.

Bauer sucht Frau (8): Fritz will sich vor Ingrid ganz nackig machen

Nicole (52) zum Beispiel bemerkt, dass mit einer Henne etwas nicht stimmt. Gerhard (76) erklärt, dass ein paar Küken geschlüpft sind. Nicole ist gerührt: „Die waren so niedlich anzusehen. Ich freue mich so, dass die noch während meiner Hofwoche geschlüpft sind!“ Dann muss Nicole Koffer packen, denn ihre Abreise steht bevor. Beide wollen Freunde bleiben und versprechen sich in Kontakt zu bleiben. Gerhard: „Die Hofwoche mit Nicole war eine schöne Sache!“ Das war’s dann auch.

Mehr zu Bauer sucht Frau: Guy und Victoria im Babyglück

Bauer sucht Frau (8): Fritz will sich vor Ingrid ganz nackig machen

Fritz (69), der herzliche Hobbybauer, macht am letzten Tag der Hofwoche mit Ingrid (63) ein Picknick am Meer. Fritz will unbedingt baden gehen. Nur dass er das ohne Badehose plant, gefällt Ingrid nicht so: „Du bist so dünn. Ich stehe ja eher auf kräftige Männer. Fritz hat ja einen knackigen Arsch, aber er müsste noch ein wenig zunehmen.“ Ingrid zuliebe lässt er seine Badehose an. Doch dann ist auch für ihn das Wasser zu kalt. Da stoßen beide lieber mit Sekt an. Fritz: „Auf das du bald wiederkommst!“ Fritz will wissen, wie es Ingrid bei ihm in Schweden gefällt. Ingrid: „Ich habe dich sehr schätzen gelernt, du bist ein ganz toller Mann. Ich muss noch ein bisschen überlegen, ob ich verliebt bin oder nicht.“

Bauer sucht Frau (8): Fritz will sich vor Ingrid ganz nackig machen

Später will Fritz Ingrid einen Elch-Anhänger zum Abschied schenken. Unter Tränen gesteht er: „Das soll eine Aufmerksamkeit sein, weil ich mich in dich verliebt habe.“ Doch Ingrid erwidert seine Gefühle nicht: „Ich muss dir jetzt was sagen und das fällt mir nicht leicht. Am Anfang hat es auch gekribbelt bei mir, aber dann habe ich doch gemerkt, dass meine Gefühle eher freundschaftlich sind.“ Nach diesen klaren Worten ist Fritz tieftraurig: „Ich kann das überhaupt nicht verstehen. Ich hätte sie auf Händen getragen!“ Ingrid geht es allerdings nicht viel besser: „Ich fühle mich sehr schlecht, dass ich dem Fritz sein Herz gebrochen hab‘!“

Bauer sucht Frau (8): Tränen am Ende der Hofwoche

Bei Martin (29), dem charmanten Chiemgauer, und Krankenschwester Julia (26) steht Motocross fahren an. „Das ist eins von meinen Hobbys. Ich steh‘ auf Action. Wenn sie da mitmacht, dann weiß ich, dass sie eine wilde Nudel ist“, so Martin. Gemeinsam heizen sie über die Piste. Julia ist verhalten: „Das war schon gewöhnungsbedürftig, so gemeinsam zu fliegen. Das war ganz cool!“ Auch Martin und Julia ziehen beim Frühstück ein Fazit auf die Hofwoche. Martin: „Hut ab, du hast eigentlich alles gemeistert, was dir aufgetragen wurde. Julia: „Ich bewundere dich wirklich, was du hier alles leistest und trotzdem immer lachend durch die Gegend läufst. Mir hat aber das Gefühl zwischen und beiden gefehlt und da hat es einfach nicht gefunkt!“ Martin: „Das ist bei mir sehr ähnlich. Es hat nicht klick gemacht. Aber man kann ja nichts erzwingen.“

Bauer sucht Frau (8): Tränen am Ende der Hofwoche

Für ihre Mithilfe auf dem Hof will Ziegenwirt Roland (30) seine Verena (20) mit einer -Wellness-Wanderung belohnen. Zuerst gibt es in einem Wassertretbecken Wellness für die Füße, dann Rücken-Massagen an zwei „Kratzbäumen“. Verena genießt den Ausflug. „Genauso wie sie ist, ist sie perfekt für mich“, resümiert Roland. Bei einer Sauerländer-Brotzeit mit Ziegenwurst, Brezeln und Bier fühlt Roland Verena auf den Zahn. Er will wissen ob Verena ihrer jungen Liebe eine Chance gibt und wiederkommt. Verena: „Auf jeden Fall! So schnell wirst du mich nicht mehr los! Ich bin sehr gespannt auf unsere gemeinsame Zukunft.“ Glücklich verliebt küssen sich die beiden und Roland flüstert: „Ich hab‘ dich lieb!“. Und als Verena dann aus Liebe ihren Nasenring abnimmt, ist Roland völlig hin und weg: „Einen größeren Liebesbeweis, als das Piercing rauszunehmen, hätte Verena mir gar nicht machen können!“

Bauer sucht Frau (8): Tränen am Ende der Hofwoche

Christian (31), der liebevolle Rinderzüchter, lässt Barbara (27) die Mähne eines Pferdes stutzen. Da kommt die Fräserin auf eine Idee: „Soll ich bei dir auch mal direkt scheren?“ Und so zieht Christian sein T-Shirt aus und Barbara darf rasieren. „Der Christian sieht schon verdammt sexy aus. Ich könnte ihn den ganzen Tag anschauen, wie er oben ohne arbeitet“, schwärmt Barbara im Nachhinein. Auf dem Weg zum Baden in einem See gesteht Christian, dass er nicht schwimmen kann. Barbara verspricht auf ihn aufzupassen und versucht sich als Schwimmlehrerin. Nach dem Bad gesteht Barbara. „Ich finde es toll, dass du so ehrlich warst und gesagt hast, dass du nicht schwimmen kannst.“

Christian: „Und du hast gesagt, du lässt mich nicht absaufen und da hab‘ ich dir vertraut!“ Glücklich küssen sich die beiden zum ersten Mal. Die Hofwoche ist zu Ende. Zum Abschied hat sich Christian etwas Besonderes ausgedacht. Er entführt seine Barbara in den romantisch geschmückten Stall. Barbara ist total überwältigt, ihr kommen die Tränen der Rührung. Aber auch Christian kann seine Gefühle nicht verbergen. Schluchzend fallen sich beide in die Arme. Christian: „Ich bin sehr glücklich und wäre bereit für eine Beziehung und für ein neues Leben!“

Fotos: RTL