Dienstag, 06. Dezember 2016, 17:09 Uhr

Alexander Schulz in Mexiko: Auf der Slackline zwischen Hochhäusern

Der deutsche Extremsportler Alexander Schulz ist in Mexiko-Stadt in luftiger Höhe auf einer Slackline zwischen zwei Hochhäusern gelaufen.

Auf einem dünnen Band mehr als 200 Meter über dem Boden zwischen Wolkenkratzern: Schulz ist in Mexiko-Stadt in luftiger Höhe waghalsig zwischen Hochhaustürmen balanciert. Den ersten Versuch musste er wegen zu viel Wind und Problemen mit der Spannung des Seils noch abbrechen. Am Ende schaffte er es am Sonntag, die sogenannte Slackline zwischen dem Torre Bancomer und dem Torre Reforma entlang zu laufen und in 247 Meter Höhe anzukommen.

Der 25-jährige gebürtige Rosenheimer hält mehrere Weltrekorde beim Balancieren auf nur wenige Zentimeter breiten Bändern – sowohl in den Bereichen „Longline“ als auch „Highline“. (dpa)

Foto: Marcos Ferro