Dienstag, 06. Dezember 2016, 12:08 Uhr

Prinz Harry von Sehnsucht zur Freundin getrieben?

Prinz Harry wollte nicht mehr getrennt sein. Der britische Royal konnte die Sehnsucht nicht mehr ertragen und nahm einen Umweg von knapp 3.000 Kilometern, um bei seiner Meghan sein zu können.

Prinz Harry von Sehnsucht zur Freundin getrieben?

Eigentlich hätte der 32-Jährige von der karibischen Insel Barbados direkt in seine Heimat nach London fliegen sollen. Stattdessen nahm er den Umweg über Kanada, wo die 35-jährige Schauspielerin wohnt. “Sein Flug nach London mit dem restlichen Gefolge stand an, aber er änderte seine Meinung, weil er nicht länger ohne sie sein konnte“, berichtete ein Freund des Prinzen der Zeitung ‘The Sun‘. “Es ist nur ein sehr kurzer Stopp, weil er morgen zu einer Wohltätigkeitsveranstaltung in London sein muss. Es ist ein weiteres Zeichen dafür, dass er kopfüber verliebt ist.“ Der Freund fügte außerdem hinzu: “Wir haben ihn noch nie so glücklich gesehen.“

Mehr: Prinz Harry spricht über das Sexleben der Royals

Das frisch verliebte Paar hatte sich zuletzt vor drei Wochen gesehen, als Meghan Markle in London zu Besuch war. Sie sollen nun ihren ersten gemeinsamen Urlaub planen. Auch wenn nicht zu erwarten ist, dass die Schauspielerin eine Einladung zu den traditionellen Weihnachtsfeierlichkeiten der Royals in Sandringham bekommen wird, zeigte sie nun auf ‘Instagram‘ ihre Liebe zu Großbritannien. Die schöne Brünette kleidete ihren Hund Guy in einen Anzug mit dem Union Jack drauf und schrieb dazu: “Aus Liebe zu gebrauchten Kleidungsstücken. Das war Bogarts Pullover als Welpe. Jetzt hält er Guy warm. #puppylove #adoptdontshop #reducereuserecycle.“

Foto: WENN.com