Mittwoch, 07. Dezember 2016, 18:15 Uhr

Brad Pitt und Angelina Jolie: Es geht wieder vor Gericht?

Hollywoodstar Brad Pitt (52) soll angeblich noch einmal gegen Noch-Gattin Angelina Jolie (41) vor Gericht gehen. Das berichtet das US-Promiportal ‚TMZ’. Angebliche „Insider“ aus dem Bekanntenkreis des Schauspielers würden auch den Grund dafür kennen.

Brad Pitt und Angelina Jolie: Es geht wieder vor Gericht?

Der 52-Jährige wolle die Kinder vor Schäden durch das weitere öffentliche Waschen schmutziger Wäsche des Noch-Paares schützen. Der Hollywoodstar möchte also sicherstellen, dass keine weiteren Details des „schmutzigen Sorgerechtsstreits“ publik werden, die von Angelina Jolies Team offenbar bewusst gestreut wurden. Anscheinend habe Brad Pitt am Dienstag (6. Dezember) dann auch vor dem Familiengericht eine „Notfallanhörung“ gefordert. Dabei möchte er den Richter offenbar bitten, alle Dokumente und Prozessverläufe zum Sorgerechtsstreit zwischen ihm und seiner Noch-Gattin unter Verschluss und damit privat zu halten.

Quellen aus dem Zirkel des Schauspielers behaupten gegenüber ‚TMZ’, Angelina Jolie hätte die eigentlich private Vereinbarung, dass Brad Pitt die Kinder nur unter Aufsicht und nur wenn sie es wollen sehen könne, ganz bewusst öffentlich gemacht. Der Grund: Sie wolle ihn schlecht dastehen lassen und den Kindern einen „Kollateralschaden“ zufügen.

Das Team hinter der Schauspielerin hat dagegen angeblich eine andere Version: Danach sei alles aus Angst vor Brad Pitt öffentlich geworden, der die zeitlich beschränkte Vereinbarung möglicherweise in ein unüberwachtes Besuchsrecht ändern wollte. Wie ‚TMZ’ erfahren haben will, soll der Herr jedoch nie darauf abgezielt haben, die private Sorgerechtsvereinbarung zu verändern. Es so öffentlich zu machen, wie Angelina Jolie es angeblich getan habe, zeige nur, dass sie „ein schlechter Elternteil“ wäre. Wie sich die Angelegenheit weiterentwickeln wird bleibt abzuwarten. Anscheinend soll die „Notfallanhörung“ noch für Mittwoch früh (7. Dezember) amerikanischer Zeit vor Gericht geplant sein…(CS)

Foto: WENN.com