Donnerstag, 08. Dezember 2016, 20:56 Uhr

Alan Walker: „Faded“ ist größter Favorit auf den Hit des Jahres

In wenigen Wochen steht fest, wer den Song des Jahres 2016 landet. Eindeutiger Anwärter auf den Titel ist den letzten Trends nach Alan Walker. Der norwegische DJ rangiert mit seinem Ohrwurm „Faded“ seit elf Monaten ununterbrochen in den Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment.

Alan Walker: „Faded“ ist größter Favorit auf den Hit des Jahres

Ganze zehn Mal führte er die Hitliste sogar an. Sein engster Konkurrent ist ein deutsches Lied: „Die immer lacht“ von Stereoact feat. Kerstin Ott eroberte von Sachsen aus den Rest der Republik und ist seit fast einem Jahr dabei.

Den weiterhin nicht abebbenden EDM-Trend spiegeln auch die dritt- bis fünftplatzierten Kandidaten wieder. Sia feat. Sean Paul („Cheap Thrills“), Imany („Don’t Be So Shy“) und Kungs vs. Cookin‘ On 3 Burners („This Girl”) legen allesamt eine flotte Sohle aufs Parkett. Weitere nationale Highlights neben Stereoact/Kerstin Ott sind Mark Forster, Alle Farben und Felix Jaehn.

In der Album-Kategorie zeichnet sich ein Zweikampf zwischen Udo Lindenberg („Stärker als die Zeit“) und Andrea Berg („Seelenbeben“) ab. Metallica („Hardwired…To Self-Destruct“) stehen nach nur zwei Wochen bereits an dritter Stelle. Adele („25“) und Volbeat („Seal The Deal & Let’s Boogie“) mischen ebenfalls mit.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

Foto: Starpress/WENN.com