Donnerstag, 08. Dezember 2016, 13:30 Uhr

Rihanna: Beef mit Beyoncé?

Rihanna hat Gerüchte dementiert, dass sie Beyoncé beleidigt ist. Es sah alles ganz danach aus, als würde der Haussegen zwischen den zwei stimmgewaltigen Sängerinnen schief hängen: Die barbadische Schönheit hatte nämlich einen Post gelikt, der sich darüber beschwerte, dass sie im Gegensatz zu ihrer Kollegin für nur acht statt neun ‚Grammy‘-Awards nominiert wurde.

Rihanna: Beef mit Beyoncé?

In dem Beitrag hieß es: “Glückwunsch an @badgalriri für ihre acht Grammy-Nominierungen. Aber ganz ehrlich, sch*** auf sie, weil sie sie nicht für den Song und das Album des Jahres beachtet haben. Echt, was geht N***a!? Ich glaube, sie wollten nicht, dass sie mit jemandem gleichauf liegt oder überholt *hust hust*“. Daneben fügte der Fan vielsagend ein Zitronen-Emoji ein – eine klare Anspielung auf Beyoncés 2016 erschienenes sechstes Studioalbum ‚Lemonade‘.

Weiter schimpfte der User: “F**k u ‚Grammys‘, ‚ANTI‘ hat dieses Jahr Erstaunliches geschafft und ihr habt sie alle hintergangen. Ihr müsst alle verrückt sein!“ Klar, dass es für ordentlich Wirbel im Netz gesorgt hatte, als Rihanna bei diesen Worten auf “Gefällt mir“ gedrückt hatte.

Doch kurz darauf nahm sie ihre Aktion zurück und erklärte: “Ich habe deine Überschrift ehrlich gesagt nie gelesen, obwohl das Bild witzig war und sofort bewegt hat! Bis ich es immer und immer wieder auftauchen sah! Ich bin total kleinlich, ich weiß. Aber das ist einfach unnötig! Ich wünschte, ihr alle würdet dieses Thema fallen lassen und die Dinge aus einem größeren Blickwinkel betrachten!“ Der ‚Umbrella‘-Hitmacherin ist es nämlich äußerst wichtig, eine Sache klarzustellen: “Wir müssen schwarze Frauen nicht gegeneinander aufhetzen! Wir verdienen es, gefeiert zu werden, und die ‚Grammy Academy‘ stimmt dem zu!“ Wo sie Recht hat, hat sie Recht…

Foto: Ivan Nikolov/WENN.com