Freitag, 09. Dezember 2016, 20:23 Uhr

Jetzt doch: Kanye West will zur Grammy-Verleihung

Kanye West will angeblich nichts mehr, als bei den ‚Grammy Awards‘ 2017 zu performen. Der Rapper hat sich nach seinem achttägigen Aufenthalt im ‚UCLA Medical Centre‘ wieder in die Arbeit gestürzt.

Jetzt doch: Kanye West will zur Grammy-Verleihung

Der 39-Jährige war wegen Schlafstörungen und Überanstrengung in der Klinik, ist nun aber entschlossen, seine gesundheitlichen Sorgen hinter sich zu lassen und das Publikum mit etwas Neuem umzuhauen. Ein Insider verrät: „Kanye will einen Auftritt auf der ‚Grammy‘-Bühne. Das erzählt er jedem, der zuhören will. Er will bei der Show auf der Bühne stehen und etwas Neues performen.“

Und das, obwohl der ‚Bound 2‘-Hitmacher bei einem Konzert im Frühjahr noch gesagt hat, dass er das Event boykottieren will, weil die Alben ‚Blonde‘ und ‚Endless‘ von Frank Ocean nicht bei den Nominierungen bedacht wurden, da sie die Deadline der Einreichung verpasst haben: „Das Album, das ich dieses Jahr am meisten höre, ist von Frank Ocean. Wenn das nicht nominiert wird, dann tauche ich da nicht auf. Als Künstler müssen wir zusammenhalten und diesen Mist bekämpfen.“

Nun erzählt ein Insider allerdings, dass Kanye eigentlich nie vorhatte, das hochkarätige Event zu schwänzen. Er ist dieses Jahr in sechs Kategorien nominiert, mit seinem Album ‚Life of Pablo‘ unter anderem als ‚Best Rap Album‘. Seine vorherigen Kommentare seien einfach “typisch Kanye“ gewesen. „Kanye sagt Sachen, die ihm gerade so in den Sinn kommen. Und danach denkt er darüber nach und entscheidet, was er wirklich tun will“, berichtet der Insider gegenüber ‚HollywoodLife.com‘. „Er war aufgewühlt wegen Franks Album und äußerte seine Gedanken laut. Aber nicht zu den ‚Grammys‘ zu kommen war eine schwache Drohung und einfach typisch Kanye.“(Bang)

Foto: WENN.com