Freitag, 09. Dezember 2016, 18:26 Uhr

Manuel Neuer ist Krawattenmann des Jahres

Manuel Neuer darf sich ‚Krawattenmann des Jahres 2016‘ nennen. Das Deutsche Mode-Institut hat entschieden, dass der National-Torhüter der Mann ist, der Deutschland mit seinem stilvollen Krawatten-Look am meisten überzeugt.

Manuel Neuer ist Krawattenmann des Jahres

Am Donnerstag (8. Dezember) teilte das DMI mit, dass der 30-Jährige sowohl sportlich als auch ästhetisch ein „modernes Stilvorbild“ sei. Als Belohnung gab es für den glücklichen Gewinner natürlich auch eine ganz besondere Auszeichnung: Ihm wurde nämlich eine stählerne Krawatten-Skulptur überreicht. Und was sagt der Fußballstar selbst dazu? „Wenn ich das Haus verlasse, achte ich schon auf meine Kleidung, die immer ordentlich und dem Anlass gemäß gewählt sein sollte“, erklärte er bei der feierlichen Preisübergabe in München.

Damit reiht sich der Sportler in die Reihe großer Ikonen wie Willy Brandt, Roy Black, Günther Jauch und Hape Kerkeling ein. Im letzten Jahr wurde TV-Liebling Guido Maria Kretschmer die Ehre zuteil. Auf Facebook gab sich Neuer jedoch später etwas verwundert über die Wahl: „Das war heute mal eine ganz andere Ehrung… Ich wurde als Krawattenmann des Jahres 2016 ausgezeichnet, auch wenn ich so oft gar keine Krawatte trage. Es ging wohl mehr darum, dass man mir attestiert, immer dem Anlass gemäß gekleidet zu sein. Das kann mal mit Anzug und Krawatte sein, aber ebenso sportlich leger… „

Bei den Fans stieß die Auszeichnung vor allem auf Kopfschütteln: „Ich werde das Gefühl nicht los, die zeichnen euch mit egal was aus, nur um euch einmal nah zu sein. Völlig bescheuert diese Preise“, schimpfte ein User. Auch ein anderer erklärte: „Ich liebe dich als Sportler und Mensch wirklich sehr… aber ernsthaft… Gut, du selbst kannst ja nichts dafür und ich gönne es dir auch… aber was für bescheuerte und unwichtige Ehrungen und Preise es alles gibt… unglaublich.“

Foto: WENN.com