Samstag, 10. Dezember 2016, 12:39 Uhr

Max Giesinger im Gefängnis

2016 war sein Jahr: Max Giesinger eroberte mit dem Sommerhit „80 Millionen“ die Charts und die Herzen Fußballdeutschlands. Er gewann zahlreiche Preise und rockte mit seiner Band auf mehr als 60 Festivals und Live-Shows.

Max Giesinger im Gefängnis

Eines seiner Konzerte stand jedoch in keinem Tour-Plan: Am 19. November spielte Max Giesinger mit seiner Band hinter den gut gesicherten Mauern der JVA Wolfenbüttel. Vor 150 Häftlingen gab Max sein Knast-Live-Debüt, das so außergewöhnlich wie emotional war. Berührungsängste hatte der Überflieger des Jahres, der bereits 2011 ein Talent bei „The Voice of Germany“ war, dabei keine. Kurz vor seinem Konzert besuchte er den JVA-Gospelchor, sprach mit den Insassen und lernte ihren Knast-Alltag kennen.

Max Giesinger im Gefängnis

Am Abend des Konzerts holte Giesinger sich für einige Songs die Gefangenen des JVA Gospelchors mit auf die Bühne. Ein einzigartiges Erlebnis – das keiner der Beteiligten je vergessen wird.

Dazu schrieb Max heute auf seiner Facebook-Seite: „Wir haben unglaublich viele Eindrücke gesammelt, die wir nicht mehr so schnell vergessen werden. Danach wurde uns allen nochmal ganz klar, was es heißt frei zu sein.“

Max Giesinger im Gefängnis

Für Fans: Die Dokumentation über den Gefängnisbesuch von Max Giesinger läuft im NDR Fernsehen am 10. Dezember um 17.30 Uhr. Das komplette Konzert aus der JVA Wolfenbüttel folgt in der Nacht vom 16. zum 17. Dezember um 00.55 Uhr.

Übrigens: Seine aktuelle Single „Wenn sie tanzt“ ist seit dieser Woche in den Top 10 der Charts in Deutschland!

Fotos: NDR