Sonntag, 11. Dezember 2016, 12:51 Uhr

Angelique Kerber: Thorsten Legat entschuldigt sich für "Hackfresse"

Thorsten Legat trat am Samstagabend bei ‚Schlag den star‘ gegen Detlef D! Soost an und verlor nach sechs Stundmn die Marathon-Challenge-Show (wir berichteten). In einem der Spiele verlor er allerdings auch die Contenance, beleidigte Tennis-As Angelique Kerber.

Angelique Kerber: Thorsten Legat entschuldigt sich für "Hackfresse"

Was war passiert? In spiel Nr. 7 mit dem Titel „Wer ist das?“ zeigte Elton Bilder von bekannten Persönlichkeiten. Legat und Soost hatten mehrere Aussetzer, erkannten weder ZDF-Anchorman Claus Kleber, noch It-Girl und US-Model Kendall Jenner, Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (Soost: „Horst Seehofer!“) Donald Trumps Gattin Melania. Als ein Foto von Angelique Kerber eingeblendet wurde, entfuhr dem 48-jährigen Ex-Fußball-Profi unter einem entsetzten Raunen des Publikums: „Watt is datt denn für ne Hackfresse?“ Moderator Elton entglitten die Gesichtszüge…

Hallo Ihr Lieben, ich habe heute leider bei Schlag den Star gegen Detlef D! Soost verloren! Ich gratuliere ihm zu seiner sehr guten Leistung. Er hat verdient gewonnen, auch wenn der Sieg am Ende im wahrsten Sinne des Wortes am seidenen Faden (inklusive Gummibärchen) hing. Ich muss dass akzeptieren, weil ich viel zu spät in das Spiel gefunden und dadurch viele Punkte leichtfertig vergeben habe. Man denke nur an die Kerzen, die ich ausgepustet zu haben glaubte und mich abgewendet habe - ohne das Resultat zu kontrollieren. Ähnlich war es ja bei den Ringen. Es tut mir einfach nur leid, dass ich Euch enttäuscht habe. Das Schlimmste aber, dass mir passiert ist, war die Beleidigung von Angelique Kerber. Ich kann es mir nur so erklären, dass ich durch den schlechten Start in den Wettbewerb dermaßen gefrustet war, dass ich - schlimm genug, dass ich sie nicht erkannt habe - meine miese Laune zum Ausdruck gebracht habe mit einem fürchterlich dummen Spruch. Das tut mir unsagbar leid und ich möchte mich dafür bei Angelique Kerber - unserer Nummer 1 im Tennis - in aller Form entschuldigen. So etwas darf mir nicht passieren! Ich bin am Boden zerstört! Ich hoffe, Angelique Kerber und Ihr verzeiht mir meinen verbalen Ausrutscher?! Euer Thorsten

Posted by Thorsten Legat on Samstag, 10. Dezember 2016

Bei Facebook meldete sich Legat, der übrigens einige Zuschauer und auch den ‚Spiegel‘ mit seinem Unterarm-Tattoo „Blut Ehre Stolz & Familie“ irritierte, dann heute nach einem entsprechenden Shitstorm zu Wort: „Das Schlimmste aber, dass mir passiert ist, war die Beleidigung von Angelique Kerber. Ich kann es mir nur so erklären, dass ich durch den schlechten Start in den Wettbewerb dermaßen gefrustet war, dass ich – schlimm genug, dass ich sie nicht erkannt habe – meine miese Laune zum Ausdruck gebracht habe mit einem fürchterlich dummen Spruch.“ Ihm tue das „unsagbar leid“ fügte Legat hinzu. „Ich möchte mich dafür bei Angelique Kerber – unserer Nummer 1 im Tennis – in aller Form entschuldigen. So etwas darf mir nicht passieren! Ich bin am Boden zerstört! Ich hoffe, Angelique Kerber und Ihr verzeiht mir meinen verbalen Ausrutscher?!“

Ünrigens: Ein Stromausfall unterbrach kurz vor Ende die Show. Gegen 1.48 Uhr wurde der Bildschirm schwarz, ProSieben blendete ein Pausenzeichen ein und meldete im Kurznachrichtendienst Twitter: „Es geht gleich weiter mit #SchlagDenStar. Es gab einen kleinen Stromausfall in der Übertragungstechnik. Sorry.“ Minuten später war das Bild wieder da. Viele Internetnutzer frotzelten. „Stefan Raab konnte das nicht mehr mitansehen und hat den Stecker gezogen“, schrieb Twitter-Nutzerin Elaine Marley. (KT/dpa)

Foto: ProSieben/Willi Weber