Montag, 12. Dezember 2016, 10:15 Uhr

Abschied: Domian will schnell wieder Tagmensch werden

Ende der Woche ist Schluss: Jürgen Domian talkt nicht mehr. Der WDR-Moderator und Nachttalker will danach so schnell wie möglich wieder zum Tagmenschen werden.

Abschied: Domian will schnell wieder Tagmensch werden

„Ich werde sofort nach der letzten Sendung versuchen, in einen neuen Rhythmus zu kommen. Das wird natürlich ein paar Tage dauern, aber es wird klappen – wenn ich Urlaub habe, mache ich das ja auch“, sagte der 58-Jährige Kult-Talker der Deutschen Presse-Agentur in Köln.

Mehr zu Jürgen Domian: „Die Nachtarbeit zehrt an mir“

Künftig wolle er viel reisen und soziale Kontakte pflegen, die bisher durch seine Nachtarbeit auf der Strecke geblieben seien. Die letzte Folge der Anrufsendung „Domian“ läuft in der Nacht vom 16. auf den 17. Dezember im WDR-Fernsehen und WDR-Radio 1Live. Eine Nachfolgesendung plant der WDR nicht. (dpa/KT)

Abschied: Domian will schnell wieder Tagmensch werden

Programmtipp: Am 16. Dezember 23.35 Uhr läuft zuvor die Dokumentation ‚Interview mit dem Tod‘. Anlässlich seiner letzten Sendung zeigt das WDR-Fernsehen ein Dokument über die Kraft des Zuhörens und den besonderen nächtlichen Raum, in dem grenzüberscheitende Zwiegespräche immer wieder möglich werden…

Foto: WDR, WDR/Ludolf Dahmen,