Montag, 12. Dezember 2016, 12:40 Uhr

Justin Bieber gibt Bibelstunden

Justin Bieber hielt backstage bei seiner ‚Purpose World Tour‘ Bibelstunden ab. Er wolle seinen Glauben mit seinen Mitmenschen teilen.

Justin Bieber gibt Bibelstunden

Ein Insider verriet dazu der britischen Zeitung ‚The Sun‘: „Bei seiner ‚Purpose Tour‘ setzte sich Justin backstage mit seinen Vorbands hin und ermutigte sein Team, Christus vor alles andere zu stellen. Sein Bestreben ist es, Leute die er liebt zu konvertieren und andere Stars vor dem Bösen der Branche zu warnen.“ Der Glaube habe ihn besser gemacht: „Justins Leben hat sich positiv verändert, seitdem er zu Gott gefunden hat. Er trifft jetzt klügere Entscheidungen, weil er Frieden mit seinem Glauben geschlossen hat. Nachdem er so viele Stars gesehen hat, die auf die falsche Bahn geraten sind, möchte er seinen Freunden helfen, genauso glücklich zu werden, wie er es ist“, so ein Vertrauter des Sängers.

Anfang des Jahres hatte der 22-Jährige bereits deutlich gemacht, wie wichtig ihm der Glaube sei: „Ich liebe es, über meinen Glauben zu sprechen. Christen haben bei den Menschen einen schlechten Eindruck hinterlassen. Sie waren zu aufdringlich, zu kirchlich und religiös. Ich glaube, dass die Leute denken ‚Wow Justin! Schalt mal einen Gang zurück‘, wenn ich ihnen sage, dass ich Christ bin. Ganz ehrlich, ich möchte einfach nur so leben wie Jesus.“

Foto: Will Alexander/WENN.com