Dienstag, 13. Dezember 2016, 9:10 Uhr

Robbie Williams: Take That von Fans nur besoffen zu ertragen?

Robbie Williams prahlt damit, dass die Take That-Fans es gerne einmal mit dem Alkoholkonsum übertreiben.Während Robbies Tour mit seiner Ex-Band 2011 seien die Krankenhäuser voll gepackt mit angetrunkenen Anhängern der britischen Popgruppe gewesen.

Robbie Williams: Take That von Fans nur besoffen zu ertragen?

Auf der ‚Key 103 Christmas Live Pop Party‘ erklärte er: „Als wir uns für die ‚Progress Tour‘ zusammengetan haben, haben wir den Rekord für die meisten Frauen im mittleren Alter aufgestellt, die ins Krankenhaus mussten, weil sie so betrunken waren… Es ist wahr.“ Doch damit nicht genug: Wie der 42-Jährige weiter ausplauderte, seien die Krankenhäuser auch noch aus einem anderen Grund äußerst gut besucht gewesen: „Damals haben wir den Rekord für die meisten Leute aufgestellt, die während eines Konzerts in Ohnmacht gerieten und in die Notaufnahme mussten.“

TV-Tipp: Robbie Williams bei Markus Lanz – plus kleines Live-Konzert

Bei einem Konzert in Cardiff vor fünf Jahren verkündete der Sänger jedoch, froh über diese besondere Eigenschaft seiner Fans zu sein: „Ich, Robbie Williams, bin stolz auf euch.“ Auch ein Mitarbeiter des Gigs bestätigte: „Diese Leute sind schlimmer als die Rugby-Fans, die hier herkommen. Sie haben seit Ewigkeiten gebechert und sind total betrunken.“

Foto: Steve Searle/WENN.com