Dienstag, 13. Dezember 2016, 14:05 Uhr

Ruby Rose am Horrorfilm-Set fast ertrunken?

Ruby Rose ist am Set von ‚Meg‘ beinahe ertrunken. Die 30-Jährige erinnert sich: „Jon dachte, ich würde schauspielern und ich schauspielerte auch ein bisschen, aber dann mussten sie mir wirklich etwas zuwerfen, damit ich aus dem Wasser kam.“

Ruby Rose am Horrorfilm-Set fast ertrunken?

Weiter erzählte sie: „[Jon] meinte nur, einfach halten. Das ist großartig. Das ist wunderbar. Und ich dachte nur ‚Das ist nicht fantastisch. Ich gehe unter.'“ Obwohl der Star um seine Sicherheit besorgt war, versuchte er, professionell weiter die Szene zu drehen und den Zwischenfall für den Horrorstreifen zu nutzen. Ruby verriet gegenüber der Zeitung ‚Daily Mail‘: „Ich schrie dann ‚Hilfe!‘ Ich tat es in meinem amerikanischen Akzent, weil ich dachte ‚Wenn das toll aussieht, will ich das!‘ Weil man kann nichts längeres als [Ruby] sagen, wenn man an Wasser erstickt.“

Der ‚Orange Is The New Black‚-Star wird in dem Horrorfilm Jaxx Herd spielen. Die Geschichte basiert auf dem 1999 erschienenen Science-Fiction-Buch ‚Meg: Die Angst aus der Tiefe‘ von Steve Alten. Die Handlung zeigt einen ehemaligen Schiffskapitän, gespielt von Jason Statham, der eine Tiefseemission durchführen soll, um Wissenschaftler zu retten, die von einem furchterregenden weißen Hai attackiert werden. Einen Starttermin für den Film, bei dem neben Rose und Statham unter anderem auch Rainn Wilson, Robert Taylor und Jessica McNamee mitspielen, gibt es bisher noch nicht.

Foto: Pacific Coast News/WENN.com