Donnerstag, 15. Dezember 2016, 14:17 Uhr

Jimmy Kimmel: “Hungerlohn für die Oscars"

Jimmy Kimmel bekommt für seine Gastgeberrolle bei den Oscars angeblich umgerechnet 14.000 Euro. Der 49-Jährige wurde für die Moderation des Events, das am 26. Februar im ‚Dolby Theatre‘ in Los Angeles stattfinden wird, ausgewählt.

Jimmy Kimmel: “Hungerlohn für die Oscars"
Foto: ABC/WENN.com

Danach scherzte er, dass er für diese Ehre allerdings nur einen Hungerlohn erhalten würde. „Ich glaube, es ist illegal, gar nichts zu bezahlen“, sagt er. Anschließend gibt er jedoch zu, dass er gar nicht wisse, ob er das überhaupt verraten durfte. Den kleinen Fehler schiebt er allerdings auf die Organisatoren des Events. In der ‚Kevin & Bean‘-Show erzählt er: „Mir hat keiner gesagt, ich dürfte das nicht erzählen. Also betrachte ich es als deren eigene Schuld.“ Außerdem witzelt der Comedian darüber, dass er nur ausgewählt worden sei, weil die gewünschten Promis nicht verfügbar gewesen seien. „Sie haben ungefähr 14 Leute gefragt und alle haben Nein gesagt und dann kam ich. Ich war sehr überrascht.“

Jimmy war in seiner eigenen Talkshow ‚Jimmy Kimmel Live‚ insgesamt allerdings sehr bescheiden, nachdem seine Rolle bei dem glamourösen Event bekannt wurde. „Ich wurde nur ausgewählt, weil mein Studio in der Nähe vom ‚Dolby Theatre‘ ist. Die Produzenten und Organisatoren haben eine lange Liste von Namen abgearbeitet. Und am Ende haben sie mich gewählt, weil ich schon auf der anderen Straßenseite bin.“ Mit dieser Aufgabe tritt Jimmy in die Fußstapfen von Chris Rock, der die Awards dieses Jahr moderierte.