Donnerstag, 15. Dezember 2016, 19:58 Uhr

Katie Price: Ihr 14-jähriger Sohn wiegt 114 Kilogramm

Ex-Fotomodel Katie Price (38) hat in der heutigen (15. Dezember) TV-Show ‚Loose Women’ über ihren behinderten Sohn Harvey gesprochen. Der 14-Jährige wiegt mittlerweile umgerechnet stattliche 114 Kilogramm und sei „kurz davor, an Diabetes zu erkranken“, so das britische It-Girl.

Katie Price: Ihr 14-jähriger Sohn wiegt 114 Kilogramm
Foto: Rocky/WENN.com

Das läge am Prader-Willi-Syndrom ihres Sohnes aus einer früheren Beziehung mit dem Ex-Fußballer Dwight Yorke (45). Das sei ein genetischer Defekt, bei dem man ein ständiges Hungergefühl verspüre. Katie Price erklärte: „Harvey ist 14, er wiegt 114 Kilo. Er weiß nie, wann er bereits satt ist. Er wird alles tun, was er kann, um Essen zu bekommen. Am Tisch denkt man, dass er nie gegessen hat.“ Und sie ergänzte: „Er ist derzeit SO nah dran, Diabetes zu bekommen. Er hat immer noch das Herz eines Kindes. Es wäre fatal, wenn wir nicht danach schauen.“

Mit 114 Kilogramm an Gewicht ist der Teenager, der zusätzlich Autist und blind ist sowie an ADHS leidet, laut medizinischer Berichte aber weit über das übliche Gewicht bei solchen Fällen hinaus. „Normal“ wäre da nämlich noch 50 Kilogramm bei einer Größe von 1,63 Meter. Die 38-Jährige, die mit dem Stripper Kieran Hayler (29) verheiratet ist, betonte jedoch, dass es trotzdem auch eine „gute Seite“ in dieser Sache gibt.

Ihre anderen Kinder, insbesondere ihr Sohn Junior (11) aus ihrer Beziehung mit Ex-Gatte Peter André (43), wäre dadurch „sehr gesundheitsbewusst“. Sie verkündete: „Das Gute daran ist, wenn es daran etwas Gutes gibt, dass die anderen Kinder sich bewusst sind was es bedeutet, Übergewicht zu haben. Bei meinen anderen Kindern würde ich es bemerken, wenn sie dicker werden. Junior ist besessen davon, ein Six-Pack zu haben…weil sein Vater dafür bekannt war.“

Echt jetzt? Ein Six-Pack mit 11 Jahren wäre laut Katie Price also erstrebenswert? Vor ein paar Tagen wurde das ehemalige Busen-Model erst auf Twitter angegangen, nachdem sie den Behindertenausweis ihres Sohnes ohne dessen Anwesenheit dazu benutzt hatte, in einem beschränkten Halteverbot zu parken. Katie Price postete daraufhin ein Video, das beweisen sollte, dass es sich dabei nicht um einen Behindertenparkplatz handelte. Man soll ja bloß nicht denken, dass die Dame versuche, irgendwelche Vorteile aus der Situation ihres Sohnes zu ziehen…(CS)