Donnerstag, 15. Dezember 2016, 18:23 Uhr

Wonder Woman hat zu große Brüste für die UN?

Wonder Woman darf nicht mehr UN-Botschafterin sein. Die Comicfigur aus dem Hause ‚DC‘ wurde am 21. Oktober zu ihrem 75. Geburtstag zur Ehrenbotschafterin für Frauen und Mädchen ernannt. Nun aber soll ihr dieser Titel laut ‚New York Times‘ angeblich wieder aberkannt werden.

Wonder Woman hat zu große Brüste für die UN?
Foto: WENN

Der UN-Sprecher Jeffrey Brez erklärte, die Ehrenbotschafter hätten ohnehin eine kurze Dienstzeit, vor allem fiktive Charakter. Allerdings hieß es von der Nachrichtenagentur ‚Reuters‘, dass die heiße Amazone mindestens bis ins nächste Jahr als Botschafterin fungiere. Vielleicht liegt es an den Protesten, die die Organisation erhielt, denn Kritiker halten die Heldin für eine Bedrohung: „Die Wirklichkeit ist, dass die aktuelle Version der Figur eine weiße Frau mit großen Brüsten und unmöglichen Proportionen ist, die nur knapp mit einer funkelnden, oberschenkelfreien Rüstung mit dem Motiv der amerikanischen Flagge und kniehohen Stiefeln bekleidet ist – der Inbegriff eines Pin-Up-Girls.“

Allerdings gibt es bisher bereits eine Gegenpetition ihrer Fans, es bleibt also spannend. Am 16. November 2017 kommt ihr erster eigener Film in die deutschen Kinos. (Bang)