Freitag, 16. Dezember 2016, 12:55 Uhr

Shannen Doherty: “Passanten flüchten vor mir!“

Die Leute flüchten angeblich vor Shannen Doherty, weil sie eine Strahlentherapie macht. Die 45-Jährige, die bereits im Februar 2015 die Diagnose Brustkrebs erhielt, hat die Chemotherapie fast abgeschlossen und nun mit einer Strahlentherapie begonnen.

Shannen Doherty: “Passanten flüchten vor mir!“
Foto: Michael Boardman/WENN.com

Sie sei aber fassungslos gewesen, dass Leute sie so erschrocken ansehen, sobald sie über ihr Befinden und ihre medizinischen Behandlungen spreche. Auf Social Media hat sich die Schauspielerin nun darüber lustig gemacht. Sie postete ein Bild von sich und ihrem Mann Kurt Iswarienko, mit dem sie seit 2011 verheiratet ist, auf Instagram und schrieb dazu: „Fahre gerade von einer Bestrahlung mit meinem Liebsten nach Hause. Heute waren wir im Fahrstuhl und ich wurde gefragt, wie ich mich fühle. Ich antwortete, dass ich gerade eine Bestrahlung hatte und deswegen sehr müde sei. Das fremde Mädchen entfernte sich tatsächlich körperlich so weit, wie es ging, und sah mich für die nächsten drei Stockwerke schockiert an. Aufgepasst: 1. Krebs ist nicht ansteckend. 2. Die Strahlen kommen nicht einfach aus mir raus und wandern in deinen Körper. Ich hoffe, das hilft.“

Dieses Ereignis muss die ehemalige ‚Charmed‘-Darstellerin ziemlich hart getroffen haben. Erst kürzlich hatte sie verraten, dass sie vor ihrer ersten Behandlung eine unglaubliche Angst gehabt habe und am liebsten davon gerannt sei. „Etwas daran, dass man die Laser und die Behandlung nicht sieht und wie diese Maschine um einen herumfährt, macht mir einfach Angst. Ich werde mich wohl daran gewöhnen, aber jetzt gerade… Ich hasse es.“