Freitag, 16. Dezember 2016, 12:26 Uhr

"The Voice": Tay Schmedtmann punktet bei Streaming und Social Media

Am Sonntag steht fest, wer Gewinner der diesjährigen Ausgabe von „The Voice of Germany“ ist. Wirft man einen Blick auf die Verkaufs- und Nutzungsdaten von GfK Entertainment, hat ein Kandidat gute Chancen: Tay Schmedtmann (Team Andreas Bourani). Von den vier Finalsongs wurde sein „Lauf Baby lauf“ in den vergangenen Tagen am häufigsten gestreamt bzw. heruntergeladen.

"The Voice": Tay Schmedtmann punktet bei Streaming und Social Media
Foto: ProSieben/SAT.1/Bernd Jaworek

Der Bereich Social Media liefert ein differenzierteres Bild. Tay Schmedtmann verbucht seit den „Sing Offs“ Anfang Dezember die meisten Zuwächse bei YouTube (+ 1.000 Kanal-Abonnements) und Facebook (+ 16.000 Storyteller, + 7.000 Gefällt mir). Insgesamt gesehen kann Marc Amacher (Team Michi und Smudo) hier allerdings die meisten Fans vorweisen (19.000).

Auf Instagram sticht Yvonne Catterfelds Schützling Boris Alexander Stein heraus: Mit seinen Aktivitäten in den letzten Tagen kommt er auf über 11.000 Likes und fast 7.000 neue Subscriber. Damit abonnieren mittlerweile mehr als 12.000 Menschen seinen Kanal. Auch Robin Resch (Team Samu Haber) ist bei Instagram beliebt und hat mehr als 3.500 Fans hinzugewonnen. Für das Finale am Sonntag bleibt es also weiterhin spannend.

"The Voice": Tay Schmedtmann punktet bei Streaming und Social Media
Zum ersten Mal in der Geschichte von ,The Voice of Germany‘ treten vier Sänger im Finale von ,The Voice of Germany‘ an. Foto: ProSieben SAT.1/Bernd Jaworek

Basis der Auswertung sind die von GfK Entertainment ermittelten Nutzungsdaten auf Social Media-Kanälen sowie die offiziellen Download- und Streamingzahlen seit Anfang Dezember 2016.

Im Finale am Sonntag treten neben Tay auch Robin Resch, Boris Alexander Stein und Marc Amacher an.