Sonntag, 18. Dezember 2016, 9:07 Uhr

Angel Flukes ist das RTL-Supertalent" 2016

Das „Supertalent“ 2016 ist gefunden: Eine englische Sängerin gewinnt die zehnte Staffel der Sendung. Es war ihr zweiter Anlauf in einer Castingshow.

Angel Flukes ist das RTL-Supertalent" 2016
Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Angel Flukes hat das Finale der RTL-Casting-Show „Das Supertalent“ gewonnen. Die Fernsehzuschauer kürten die 28-Jährige am Samstag per Telefonabstimmung zur Siegerin der zehnten Staffel. Mit ihrer Interpretation von Céline Dions „Think Twice“ setzte sich Flukes in einer knapp vierstündigen Live-Show in Köln gegen elf weitere Finalisten durch.

Bei der diesjährigen Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ war die Sängerin noch in der Vorrunde ausgeschieden. Dieses Mal konnte sie nicht nur Juror Dieter Bohlen (62) überzeugen – er hatte sie per Direktentscheid ins Finale befördert. „Du heißt nicht nur Engel, du singst wie einer und siehst wie einer aus“, sagte Bohlen. Er bezeichnete Flukes als „beste Sängerin überhaupt“ in allen Staffeln. Mitjuror Bruce Darnell (59) bescheinigte Flukes „Star-Quality“.


Ähnliche Begeisterung von Jury und Studiopublikum erntete Kandidat Thomas Stieben mit seinem gefühlvollen Gesang. Der 35 Jahre alte Krankenpfleger aus Kasachstan war ebenfalls aus der Vorrunde von Bohlen direkt in die Endausscheidung gewählt worden. Dort präsentierte er von Xavier Naidoo „Kleines Lied“, während im Hintergrund Fotos seiner Frau und seiner beiden Kinder aufleuchteten. Dem ewig gerührten Bruce Darnell stiegen die erwarteten Tränen in die Augen.

Die zwölf besten Talente aus 13 Castingshows zeigten ihr Können in den Sparten Gesang, Tanz, Akrobatik, Puppenspiel und Pyroshow. Anders als in den Vorrunden überschüttete die Jury – zu der erstmals „Let’s Dance“-Siegerin Victoria Swarovski (23) gehörte – die Kandidaten nach ihren Auftritten mit Lobeshymnen und austauschbaren Floskeln: „Hammerleistung“, „Wahnsinn!“ „Ihr habt euch um Lichtjahre gesteigert“, „Das war fantastisch“, „Mega-Auftritt“, lauteten die Urteile.

Angel Flukes ist das RTL-Supertalent" 2016
Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Sechs Kandidaten hatte die Jury über den sogenannten Goldenen Buzzer direkt ins Finale geschickt. Sechs weitere wählte sie aus denen aus, die während der Vorrunden „Supertalent“-Sterne bekommen hatten. Am Schluss entschieden allein die Fernsehzuschauer. Siegerin Angel Flukes bekommt 100 000 Euro und darf in Las Vegas auftreten.

Mehr zu Angel Flukes: Geboren und aufgewachsen in England als Tochter einer Krankenschwester und eines Städtebauplaners, lebt Angel heute in Calvia auf Mallorca. Im Alter von nur 16 Jahren verließ Angel die Schule, jobbte zunächst als Verkäuferin in einer Kebab-Bude und begann später erfolgreich zu modeln. Mit Anfang 20 zog Angel für einen Sommer-Job nach Mallorca – und verliebte sich in die Insel. Sie blieb und jobbte seitdem in diversen Bars und Clubs. Seit knapp zwei Jahren ist Angel mit Nightclub-Manager Lee zusammen: Die gemeinsame Wohnung teilt sich das Paar mit den drei Hunden Buddy und Balloo and BoBo, die die Sängerin aus einer Hunderettungsstation adoptiert hat.

Angel Flukes ist das RTL-Supertalent" 2016
Foto: RTL / Stefan Gregorowius

„Neben dem Singen sind Hunde mein großes Hobby. Ich gehe jeden Morgen zu der Einrichtung, gehe mit den Hunden spazieren oder mache die Gehege sauber.“ Ihren Lebensunterhalt verdient sich Angel als Sängerin, z.B. in Krümels „Stadl“ in Paguera oder als Backgroundsängerin auf den Mallorca-Konzerten von Craig David oder Jess Glynne. Bei „Deutschland sucht den Superstar“ sang sich Angel dieses Jahr bis in den Recall, bevor zu ihrer großen Enttäuschung das Aus kam. Bei „Das Supertalent“ versuchte sie ihr Glück erneut – und wurde diesmal ohne Umwege von Dieter Bohlen mit dem Goldenen Buzzer ins Finale katapultiert: „Für so eine Leistung gibt es nur eine Antwort“, begründete der Pop-Titan seine Entscheidung.

Angel Flukes ist das RTL-Supertalent" 2016
Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Und auch seine Mit-Juroren waren voll des Lobes: „Du singst auf einem ganz hohen Niveau. Du siehst aus wie ein Star. Du bist das complete package“, fand Bruce Darnell, und Victoria Swarovski meinte: „Man merkt einfach, dass du die Musik liebst. Du hast eine tolle Stimme und eine Wahnsinns-Ausstrahlung!“

Ein riesiger Erfolg für die 28-Jährige, die seit ihrem Auftritt dem Finale entgegenfiebert: „Ich werde total nervös sein, weil ich weiß, dass ich alles geben muss. Ich hoffe, dass ich auch im Finale einen Magic Moment zaubern werde!“ (dpa/KT)