Montag, 19. Dezember 2016, 21:50 Uhr

Ben Affleck: Höchste Ansprüche an den neuen "Batman"

Ben Affleck will alles tun, um den neuen ‚Batman‘-Film zu einen Kassenschlager zu machen. Der 44-Jährige schreibt gerade das Drehbuch zu dem neuen Solofilm. In dem Projekt ist er zudem als Hauptdarsteller und Regisseur involviert.

Ben Affleck: Höchste Ansprüche an den neuen "Batman"
Foto: WENN.com

Bereits nächstes Jahr soll der Streifen in Produktion gehen. Doch es könnte gut sein, dass sich das Projekt noch einmal verzögert. Der Schauspieler gestand nämlich, ein schrecklicher Perfektionist zu sein: “Ich arbeite noch am Skript. Ich werde nichts schreiben und bei nichts Regie führen, von dem ich nicht überzeugt bin, dass es gut genug ist.“ Seinen Fans verspricht er im Interview mit dem ‚Entertainment Weekly‘-Magazin: “Ich werde definitiv sichergehen, dass ich etwas habe, dass besonders ist – es gibt nicht genügend Geld in der Welt, um es wert zu machen, eine mittelmäßige Version von ‚Batman‘ zu machen.“

Bisher sind noch nicht viele Details über das streng geheime Filmprojekt an die Öffentlichkeit gelangt. Im letzten Monat war jedoch bekanntgegeben worden, dass Joe Manganiello in die Rolle des Superschurken Deathstorke schlüpft.

Der Darsteller, der bereits in einem ‚Marvel‘-Comicfilm als Flash Thompson in ‚Spider-Man‚ zu bewundern war, deutete an, dass Affleck den Blockbuster gut hinkriegen würde. Der Star meinte im ‚Mark Madden Podcast‘: „Es wird düster, mit Action-Szenen vollgepackt, klug – all diese Elemente, die die Leute an Batman lieben. Als ich ihn traf, meinte ich: ‚Ich wäre so überglücklich, ich wäre in guten Händen, wenn ich mit dir arbeiten würde. Ich liebe deine Filme, lass uns das machen!'“ Die Veröffentlichung des Films ist für 2018 angesetzt. Bis dahin kann man Affleck in ‚Justice League‘ bewundern, wo Batman neben Wonder Woman (Gal Gadot), Superman (Henry Cavill), Aquaman (Jason Momoa), The Flash (Ezra Miller) und Cyborg (Ray Fisher) zu sehen ist.