Dienstag, 20. Dezember 2016, 12:53 Uhr

Berliner LKW-Massaker: Promis sind entsetzt

Die deutschen Promis sind fassungslos angesichts der Ereignisse auf dem Berliner Weihnachtsmarkt. Gestern Abend fuhr ein LKW kurz nach 20 Uhr in eine Menschenmenge am Breitscheidplatz und tötete zwölf Menschen, bis zu 48 Personen wurden verletzt.

Berliner LKW-Massaker: Promis sind entsetzt
Foto: Schultz-Coulon/WENN.com

Bisher ist es in Einzelheiten noch unklar, wie es zu dem Unglück kommen konnte. Die Polizei informiert unter dem Hashtag #Breitscheidplatz über die neusten Entwicklungen. Thorsten Legat schrieb beispielsweise: „In Gedanken bei Opfern, Verletzten, Familien und allen Berlinern! #berlin #weihnachtsmarkt #breitscheidplatz.“ Moderator Kai Pflaume zeigte sich ebenfalls fassungslos: „Unglaublich, was da heute Abend in Berlin passiert ist. Unsere Sendung wurde aus diesem aktuellen Anlass abgebrochen. An so einem Abend, egal wie die Hintergründe sind, ist weder der richtige Platz noch die richtige Stimmung für eine Unterhaltungssendung. Ich denke jetzt nur an die Angehörigen der Toten, die vielen Verletzten und ihre Familien. Was ist nur mit unserer Welt passiert? Wer weiß denn sowas? #Berlin #Weihnachtsmarkt #Anschlag #Terror #VieleFragen.“


Menderes Bagci erklärte: „Ich habe soeben mitbekommen, was in Berlin vorgefallen ist. Ich wünsche allen Angehörigen der Opfer vom Anschlag in Berlin mein Beileid Auf der ganzen Welt passieren so viele schlimme Dinge Ich würde mir wünschen, dass jeder Mensch auf der ganzen Welt in Frieden leben kann.“ Bert Wollersheim zeigte sich ebenfalls nachdenklich: „Das ist ein Moment, wo ich mich für meine privaten Sorgen demütigst schäme!“

Tokio-Hotel-Sänger Bill Kaulitz postete bei Instagram ein Foto vom Berliner Fernsehturm. Jan Böhmermann und Olli Schulz brachen eine Live-Aufzeichnung in Berlin ab. Später postete Böhmermann u.a.: „Lasst uns zusammenhalten“.

Das für heute in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche geplante Weihnachtskonzert von Vicky Leandros wird nicht stattfinden. Gekaufte Tickets können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, an denen sie erworben wurden.

Schauspielerin Veronica Ferres (51) twitterte: „Mir fehlen die Worte. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer und den Verletzten des schrecklichen Vorfalls.“ Rapper Bushido (38) twitterte bereits am Montagabend: „Mein Beileid an die Menschen, die heute am Ku’damm jemanden verloren haben. Was für eine kranke Welt.“

Auch international gibt es viele Reaktionen. US-Sängerin Anastacia (48, „I’m Outta Love“) schrieb auf Twitter: „Geistloser Hass wird nicht triumphieren.“ Ihr irischer Kollege Ronan Keating (39) ergänzte: „Angewidert und am Boden zerstört wegen diesen unschuldigen Familien in #Berlin. Wir selbst haben in den vergangenen drei Wochen in Deutschland viele schöne Märkte besucht.“ Dazu setzte er den Hashtag #Frieden. Bis Sonntag war er in Deutschland auf Tour gewesen. (Bang/dpa)