Dienstag, 20. Dezember 2016, 8:23 Uhr

Blac Chyna erklärt Blitz-Trennung

Blac Chyna hat sich zur Trennung von Rob Kardashian geäußert. Die 28-Jährige zog am Wochenende heimlich mit der gemeinsamen Tochter Dream aus dem gemeinsamen Haus und ließ den verzweifelten Vater allein zurück.

Blac Chyna erklärt Blitz-Trennung
Foto: 3rd Eye/WENN.COM

Dieser machte sein Leid öffentlich und dokumentierte das Drama bei Snapchat. Angeblich habe sie nicht nur das Kind mitgenommen, sondern auch seinen Kühlschrank und Vorratskammer geplündert. Auf Instagram erklärte Chyna nun ihre eigene Wahrheit: „Mir reicht’s! Das ganze letzte Jahr habe ich nichts anderes getan, als Rob zu helfen. Es ist so traurig und erbärmlich, wie tief er gesunken ist, um seine persönlichen Probleme zu vertuschen.“ Der Vater ihrer zweiten Tochter sei „psychisch krank“, soll sich aber „selbst mit Medikamenten versorgen, was alles nur noch schlimmer gemacht hat“.

Untreu sei sie nie gewesen: „Und ich habe Rob nicht ein einziges Mal betrogen. Ich habe ihm meinen Handy-PIN gegeben. Ich habe nichts zu verbergen.“ Die vermeintlichen Nachrichten, die ein Hacker auf ihrer Instagram-Seite veröffentlichte, seien „verdammt alt“ gewesen. Kardashian wisse, wo sich seine Tochter befinde, so der Reality-Star. Abschließend erklärte sie: „Ich hoffe, er bekommt die medizinische Versorgung, die er braucht. Wenn ihr jemals mit einer bipolaren/depressiven Person zu tun hattet, versteht ihr es.“ Mittlerweile ist der Post allerdings wieder gelöscht.