Dienstag, 20. Dezember 2016, 13:10 Uhr

Die Kardashian Wests zeigen sich wieder öffentlich

Kim Kardashian West und Kanye West gehen wieder aus. Seit seinem Krankenhausaufenthalt und dem Überfall, bei dem sie ausgeraubt wurde, wurden die beiden nun das erste Mal wieder in der Öffentlichkeit gesehen.

Die Kardashian Wests zeigen sich wieder öffentlich
Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Am Sonntagabend (18. Dezember) gingen sie gemeinsam im ‚Giogio Baldi‘ in Santa Monica essen. Ein Augenzeuge berichtet: „Als sie zum Auto gegangen sind, hat sie kurz inne gehalten und zu Kanye zurück geschaut, um sicher zu gehen, dass er ok ist. Sie sah so stark und glücklich aus. Man konnte sehen, dass die beiden ein Zeichen wie ‚Wir sind stabil‘ setzen wollten. Sie lachten und hatten Spaß zusammen.“ Der ‚Keeping Up With The Kardashians‘-Star und ihr Ehemann würden nach und nach größere Erfolge in ihrer Ehe erzielen. „Kim und Kanye müssen an ihrer Ehe arbeiten, so wie jedes andere Paar auch“, erzählt ein Insider ‚Entertainment Tonight‘. „Natürlich liegen da manchmal Stolpersteine im Weg. Es braucht einfach Arbeit, aber die beiden sind gerade verrückter nacheinander als je zuvor.“

Kim wagt sich zur Zeit Stück für Stück in die Öffentlichkeit zurück. Letzte Woche war sie auf der Weihnachtsfeier von Shelli Azoff. „Shelli ist wie eine zweite Mutter für Kim. Das war sehr wichtig für sie. Aber sie lässt es langsam angehen. Bis zum neuen Jahr hat sie keine weiteren Termine.“ Nach dem bewaffneten Überfall in Paris, bei dem die 36-Jährige ausgeraubt wurde, ist das nur zu verständlich. Kanye wiederum sei für seinen Krankenhausaufenthalt teilweise selbst verantwortlich. „Der Druck wurde einfach zu groß und er ging nicht besonders gut damit um. Er hat sich selbst ausgepowert und viel Unsinn geredet. Er hat einfach keinen Sinn mehr gemacht.“