Dienstag, 20. Dezember 2016, 19:36 Uhr

Niels Ruf: Shitstorm nach Post zum Berliner LKW-Massaker

Niels Ruf bekommt einen Shitstorm ab. Der Moderator ist ja für seine frechen Sprüche bekannt, doch dieses Mal hat er etwas über die Stränge geschlagen. Nach einem äußerst provokanten Spruch zu der Berlin-Tragödie musste er sich vielen wütenden und empörten Gegenkommentare stellen.

Niels Ruf: Shitstorm nach Post zum Berliner LKW-Massaker
Foto: AEDT/WENN.com

Am Montagabend raste ein LKW in einen Weihnachtsmarkt in Berlin. Der Unfall forderte zwölf Tote und mehr als 40 Verletzte, wie die ‚FAZ‘ berichtete. Ein tragischer Vorfall, doch Niels Ruf nimmt es mit Humor. „Dieses Jahr bin ich ja schon fast froh, den Weihnachtstruck verpasst zu haben“, schrieb er auf Twitter. Dazu postet er ein Foto eines Coca-Cola-LKWs inmitten einer Menschenmenge vor dem Brandenburger Tor. Das ist zwar die gewohnt provokante Art des Entertainers, doch bei den meisten Leuten kam der Spaß so kurz nach dem tragischen Ereignis gar nicht gut an.

„Überlege doch nochmal, ob du das wirklich so stehen lassen willst. Aufmerksamkeit ist doch nicht alles“, schreibt ein User. Ein Weiterer empört sich: „Menschen sind gestorben. Niels wach auf. Eine Schlagzeile ist nicht alles!“ Auch als „armer Mensch, der Mitgefühl und Respekt googeln und/oder auf Wikipedia nachlesen muss, weil er es nicht kennt“ wird er beschimpft. Diese Reaktionen haben ihm wohl doch zu denken gegeben, denn der Post ist mittlerweile wieder gelöscht. (Bang)