Dienstag, 20. Dezember 2016, 10:03 Uhr

Promi-Weihnachten: Feiertage der besonderen Art

Nicht in jedem Promi-Haushalt geht es an den Weihnachtsfeiertagen besinnlich zu. Während Daniela Katzenberger Besuch von einem Fernsehteam bekommt, müssen Guido Maria Kretschmers Gäste ohne Geschenke auskommen. Florian Silbereisen und Christine Neubauer freuen sich auf Würstchen, während Sarah Wiener Hühnchen zubereitet.

Promi-Weihnachten: Feiertage der besonderen Art
Foto: AEDT/WENN.com

Bei Daniela Katzenberger (30) ist die Bude an Weihnachten voll: Gefeiert wird mit Ehemann Lucas Cordalis (49), Töchterchen Sophia (1), Mama Iris Klein (49), Papa Peter Klein (48) sowie den Schwiegereltern Costa (72) und Ingrid Cordalis. Doch in diesem Jahr werden sogar noch mehr Leute um den Weihnachtsbaum versammelt sein: Ein Kamerateam von RTL 2 begleitet die TV-Blondine und ihre Familie während der Festtage. Wie sie alle und alles unter einen Hut bekommt? „Wir konnten das bei der Hochzeit ja schon testen. Da hat sich niemand angepöbelt, alle waren recht nüchtern und satt“, verrät sie in einem Interview. „Und natürlich haben wir auch unsere privaten Momente – ohne Kameras“, ergänzt die gebürtige Pfälzerin.

Bei Star-Designer Guido Maria Kretschmer müssen die Gäste dieses Jahr auf Geschenke verzichten. Dem „Shopping Queen“-Juror wurde direkt vor seinem Haus in Berlin sein Mercedes geklaut – mitsamt den Weihnachtseinkäufen. „Jetzt gibt’s Heiligabend nichts“, erklärt der 51-Jährige, „ich schaffe es nicht mehr, neue Präsente zu kaufen.“

Florian Silbereisen (35) musste gar nicht erst Geschenke einkaufen: „Wir haben damit vor langer Zeit aufgehört“, verrät der Moderator und Sänger. Lediglich für seine Nichten und Neffen bringt das Christkind etwas vorbei. Vielmehr Wert legt der Mann von Schlager-Star Helene Fischer (32) auf ein besinnliches Fest „ganz traditionell im Kreis der Familie“. Zu essen gibt es im Hause Silbereisen „Würschtl mit Kraut, wie in jedem Jahr“.

Ebenfalls keine Gedanken ums Essen muss sich Schauspielerin Christine Neubauer (54) machen. Die Münchnerin macht es wie immer: „Ich feiere traditionell mit Weihnachtsbäumen und Weißwürsten zu Hause bei meinen Eltern.“ Wer jedoch eine große Runde mit ausgefallenen Leckereien beköstigen möchte, sollte einen Plan für das Weihnachtsessen haben.

Bei Sarah Wiener (54) soll es an Weihnachten Huhn mit Semmelfüllung, Schmorgemüse und Rosenkohl geben. Doch obwohl die Fernsehköchin eigene Hühner hat, landet keines von ihren Tieren auf dem Teller: „Ich liebe meine Hühner“, betont die Österreicherin. „Meine Hühner werden nicht dran glauben, die hole ich von der Nachbarin, die ich sehr gut kenne.“ (KTAD)