Dienstag, 20. Dezember 2016, 12:29 Uhr

Rob Kardashian sagt öffentlich "Sorry" zu Blac Chyna

Rob Kardashian hat sich bei Blac Chyna entschuldigt. Der ‚Keeping Up With The Kardashians‘-Star, der von seiner 28-jährigen Verlobten verzweifelt zurückgelassen wurde, nachdem diese das gemeinsame Haus mit der ein Monate alten Tochter Dream verlassen hatte, hat in den sozialen Netzwerken einen offenen Brief an seine Freundin geschrieben.

Rob Kardashian sagt öffentlich "Sorry" zu Blac Chyna
Foto: Judy Eddy/WENN.com

Unter ein gemeinsames Foto der beiden schrieb der Reality-Star auf Instagram: „Dieses Wochenende ging es mir emotional sehr schlecht und ich habe Dinge getan, die mir und meiner Familie sehr peinlich sind. Ich möchte mich entschuldigen und mir Hilfe suchen, um etwas gegen meine Probleme zu tun. Bitte betet für mich und es tut mir Leid, Blac Chyna. Du bist eine tolle Mutter für unser Kind und ich liebe dich.“

Der Post kommt, nachdem ein Nahestehender gegenüber ‚People‘ verraten hatte: „Er war in den meisten ihrer Streits absolut der Impulsgeber. Seine emotionalen Probleme nehmen überhand und er rastet gegenüber Chyna aus. Auch bei lächerlichen Dingen. Sie hat gerade erst ein Kind bekommen, aber er weiß sich einfach nicht zu helfen. Selbst wenn es zwischen beiden wirklich gut läuft, findet er immer einen Weg, es zu ruinieren. Er ist unglaublich misstrauisch und traut ihr überhaupt nicht. Nun streitet er mit ihr wegen Themen, mit denen seine Familie schon von Anfang an zu kämpfen hatte. Er glaubt es einfach nicht, dass sie ihn wirklich liebt und denkt, dass es ihr nur ums Geld geht.“

Und weiter: „Es ist traurig, dass er die Mutter seines Kindes so behandelt. Rob und Chyna sind wie Wasser und Öl. Sie streiten einfach die ganze Zeit und das ist nicht gesund.“ Das Paar hatte sich getrennt, nachdem Chyna Rob vorgeworfen hatte, sie „ständig“ verbal zu „misshandeln“.

Vermutlich müssen sich die Beiden auch wieder zusammenrufen, schließlich müssen sie ihre vertraglichen Verpflichtungen bezüglich ihrer Reality-Doku-Serie einhalten. Man kennt das ja ach von Sarah und Pietro Lombardi, die eine vierstündige Trennungssoap abgedreht hatten.