Dienstag, 20. Dezember 2016, 13:41 Uhr

Schwarzenegger ist angewidert von seinem Aussehen

Arnold Schwarzenegger muss sich „übergeben“, wenn er in den Spiegel schaut. Der 69-jährige Schauspieler und ehemalige Bodybuilding-Weltmeister, der im Jahre 1970 den Titel ‚Mr. Olympia‘ erhalten hatte, hat zugegeben, dass er angewidert von seinem Aussehen ist.

Schwarzenegger ist angewidert von seinem Aussehen
Foto: RWong/WENN.com

So erzählte der ‚The Expendables‘-Darsteller dem ‚Cigar Aficionado‘-Magazin: „Wenn ich in den Spiegel schaue, muss ich mich übergeben. Selbst wenn ich körperlich wirklich gut in Form war, war ich immer sehr kritisch mit mir selbst.“ Obwohl er den Titel in sieben aufeinanderfolgenden Jahren immer wieder gewonnen hat, zweifele er immer wieder an seiner Krönung zum Gewinner: „Ich schaute immer wieder in den Spiegel, als ich erneut den ‚Mr. Olympia‘ gewonnen hatte und fragte mich, warum dieser Haufen Sche*** gewonnen hatte. Ich sah niemals Perfektion. Da fehlte immer etwas.“

Obwohl der ‚Terminator‘-Schauspieler nicht wirklich glücklich mit seinem Aussehen ist, gab er zu, dass er sein bald anstehendes Alter von 70 Jahren noch nicht wirklich spüre: „Ich fühle mein Alter noch nicht. Ich habe den gleichen Lebensstil beibehalten wie vor 20 Jahren.“ Der ‚Celebrity Apprentice‘-Star, der fünf erwachsene Kinder großgezogen hat, achtet seit Jahren auf eine strenge Fitness-Routine, wie er erklärt: „Ich lebte von Trainings-Programmen, Essensplänen und den Wettbewerben. Ich war immer ein Meister darin, solche Programme aufzustellen. Ich wusste immer, dass es das letzte wäre, was ich wollte, mich selbst zu enttäuschen. Ich wollte nicht jeden Tag in den Spiegel schauen und sagen müssen ‚Weißt du was? Du bist ein verdammter Verlierer. Du schaffst nicht einmal die kleinen Übungen und isst komisches Zeug!‘ Das wollte ich einfach nicht.“