Mittwoch, 21. Dezember 2016, 19:26 Uhr

Kanye West: Europatermine gecancelt - Klinikpersonal gefeuert?

Rapper Kanye West (39) hat angeblich den zweiten Teil seiner Tour mit vorgesehenen Europa-Terminen gecancelt. Das berichtet das US-Promiportal ‚TMZ’.

Kanye West: Europatermine gecancelt - Klinikpersonal gefeuert?
Foto: WENN.com

Demnach hätte der Gatte von Ich-Darstellerin Kim Kardashian (36) sich dazu entschieden, nachdem er letzten Monat wegen eines psychischen Zusammenbruchs in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Eigentlich wären 2017 Termine unter anderem in Paris, Großbritannien und Deutschland vorgesehen gewesen. Trotzdem sei die Absage laut ‚TMZ’ kein Problem, denn die Daten für die Europatour seien ohnehin noch nicht bestätigt und auch noch keine Tickets verkauft worden. Wie das Promiportal weiter berichtet, sollen anscheinend „mehrere Dutzend“ Angestellte des ‚UCLA Medical Center’-Krankenhauses in Los Angeles wegen Kanye West „gefeuert“ worden sein. Demnach wären die Herrschaften nach dessen Einlieferung nämlich ein wenig zu „neugierig“ gewesen. Diese versuchten dann offenbar im Computersystem Einblick in die Krankenakte des Rappers zu bekommen.

Mehr zu Kanye West: Erster Auftritt nach Psychose bei BRIT Awards 2017

Laut ‚TMZ’ sei eine regelrechte „Jagd“ nach den medizinischen Daten des selbstverliebten Musikers und guten Freundes von Donald Trump (70) ausgebrochen. Das verrieten anscheinend „mehrere Leute“, die dort arbeiteten. Offenbar wäre jetzt von den Zuständigen der Einrichtung eine Untersuchung in der Angelegenheit einberaumt worden. Eine angebliche Quelle verriet, dass bereits eine Menge Personen gekündigt wurden oder noch gefeuert werden. Die Untersuchung sei nämlich anscheinend noch voll im Gange, wie weitere „Insider“ berichteten. Auf Nachfrage von ‚TMZ’ beim betreffenden Krankenhaus, wollten diese sich jedoch nicht zu „Angelegenheiten des Personals“ äußern. (CS)